Nürnbergs Kulturreferentin wird stellvertretende Vorsitzende am Kompetenzzentrum Ethik der Münchner Universität

Prof. Dr. Julia Lehner. (Foto: C. Dierenbach/Stadt Nürnberg)
NÜRNBERG (pm/nf) - Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner wurde für die nächsten vier Jahre zur stellvertretenden Vorsitzenden der Kuratoriumsversammlung am Münchner Kompetenzzentrum Ethik (MKE) der Münchner Ludwig-Maximilian-Universität (LMU) berufen.

Die unter anderen mit dem scheidenden Vorsitzenden Heribert Prantl, Leiter des Ressorts Innenpolitik der „Süddeutschen Zeitung“ und Mitglied der Chefredaktion, und Julian Nida-Rümelin, Staatsminister a.D. und Lehrstuhlinhaber an der philosophische Fakultät der LMU, Versammlung votierte am 22. November 2016 einstimmig für Julia Lehner. „Es ist eine besondere Ehre, in diesem Kompetenzzentrum mitarbeiten zu dürfen, und wenn man Ethik als die Lehre vom Schönen in uns versteht, ist darüber hinaus damit eine hohe Verpflichtung verbunden“, betont die Kulturreferentin.

Das MKE ist eine fakultätsübergreifende Forschungseinrichtung an der LMU, deren Ziel es ist, ethische Fragestellungen in der Gesellschaft und den Wissenschaften zu erkennen und zu thematisieren. Es nimmt Gutachtenaufträge zu aktuellen moralischen Entscheidungskonflikten und Problemstellungen an. Das MKE fördert interfakultäre, interdisziplinäre und internationale Zusammenarbeit in Bereich ethischer Forschung und wendet sich mit einem eigenen Veranstaltungsprogramm an die Öffentlichkeit. Das Kompetenzzentrum wurde 2005 gegründet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.