Online-Chat: Überfall statt Date

(Foto: Fotolia)
NÜRNBERG (nf/ots) - Kürzlich kam es nach einem über das Internet vereinbarten Treffen im Stadtgebiet Nürnberg zu einem Überfall auf einen 19-Jährigen. Im Zuge der Fahndung nahm die Nürnberger Polizei zwei Tatverdächtige fest.

Der spätere Geschädigte hatte auf seinem PC die Seite eines Chatrooms aufgesucht und vereinbarte dort mit einer Frau einen Termin. Vereinbarungsgemäß erschien der junge Mann gegen 02:00 Uhr am Herschelplatz. Anstelle der erwarteten Dame kamen jedoch drei junge Männer. Sie bedrohten den Mann mit Messer und Pfefferspray und forderten die Herausgabe seines Mobiltelefons. Aus Angst, ihm könne etwas geschehen, händigte er es aus. Danach flüchtete das Räubertrio. Der Überfallene verständigte umgehend die Polizei; er blieb unverletzt.

Schon kurz nach Einleitung der Fahndung fielen einer Zivilstreife zwei Personen auf,auf welche die vorhandene Personenbeschreibung passte. Die jungen Männer wurden festgenommen. Bei einer Gegenüberstellung erkannte sie der 19-Jährige wieder. Der dritte Beschuldigte ist noch auf der Flucht, nach ihm wird gefahndet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde ein Beschuldigter zur Prüfung der Haftfrage einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt.

Gegen das Duo im Alter von 17 und 18 Jahren ermittelt das Fachkommissariat der Kripo Nürnberg wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.