Online-Plattform für mehr Bürgerbeteiligung freigeschaltet

Blick auf die neue Seite für mehr Bürgerbeteiligung der Stadt Nürnberg. Hier können Sie abstimmen, kommentieren und direkt Stellung zu den einzelnen Projekten nehmen. (Foto: Stadt Nürnberg/t www.onlinebeteiligung.nuernberg.de)
Bis 6. November 2016 für den Aufbau von Radständern für die Stadtteile Rennweg, Gärten bei Wöhrd und Veilhof abstimmen und kommentieren

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Stadt Nürnberg intensiviert ihre Bürgerbeteiligung und schaltete dazu das Internetangebot www.onlinebeteiligung.nuernberg.de frei. Damit steht für alle Bürgerinnen und Bürger, die keine Zeit für Vor-Ort-Veranstaltungen haben, sich aber für ihre Stadtgesellschaft einbringen möchten, eine Ergänzung zum umfassenden Angebot der Beteiligungsformate der Stadt Nürnberg zur Verfügung.


Positive Erfahrungen mit elektronischen Beteiligungsverfahren führten zum Aufbau dieser zentralen Informations- und Beteiligungsplattform. Sie bietet während einer aktiven Online-Beteiligung Zugang zu laufenden Diskussionen und stellt Vorschläge sowie Informationen der Verwaltung als Karten, Bilder oder Texte zur Verfügung. Bürgerinnen und Bürger können diese bewerten, kommentieren oder um eigene Vorschläge ergänzen. Darüber hinaus halten aktuelle Meldungen zu anderen laufenden Projekten, Hinweise auf Veranstaltungen, Links zu Dokumenten im Ratsinformationssystem der Stadt Nürnberg, Ergebnisdokumentationen und viele weitere Informationen Interessierte auf dem neuesten Stand.

Nachdem sich deutschlandweit Menschen immer häufiger in planerische und politische Prozesse einbringen und die Diskussion über Bedeutung, Intensität und Selbstverständnis von Beteiligung stark zugenommen hat, kommt die Stadt Nürnberg diesen gewandelten Anforderungen mit einem neuem Angebot entgegen und verstärkt so ihre gelebte Beteiligungskultur.

Dabei sind die Beteiligungsmöglichkeiten in Nürnberg bereits vielfältig: gesetzlich geregelte (formale) oder freiwillige (informelle) Verfahren, von Bürgerversammlungen bis Bürgerbegehren, persönlich oder elektronisch, rein informativ, als Diskussionsveranstaltung oder als Planungswerkstatt.

Auch das Themenspektrum ist breit gefächert. Es reicht von Verkehrsthemen über Natur- und Umweltschutz, Demografie, Wohnen, Gewerbe- und Agrarflächenentwicklung bis hin zu Park- und Spielplatzgestaltungen.
Ein Überblick über alle Angebote findet sich unter www.buergerbeteiligung.nuernberg.de.

Die Online-Beteiligung für den Aufbau von Radständern für die Stadtteile Rennweg, Gärten bei Wöhrd und Veilhof hat bereits begonnen. Bis 6. November 2016 haben alle Interessierten die Möglichkeit, die Vorschläge der Verwaltung zu kommentieren und eigene Vorschläge zur Diskussion einzustellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.