Publikumslieblinge im Literaturhaus

F: Kai Schütt
Im November versprechen zwei der beliebtesten deutschsprachigen Autoren Ausnahmeereignisse im Literaturhaus Nürnberg: Am 4.11. um 20.00 Uhr kommt Galsan Tschinag aus der Mongolei, Schamane, Stammesoberhaupt der Tuwa-Nomaden und international renommierter Schriftsteller. Er hat in Leipzig Germanistik studiert und als Jahrgangsbester abgeschlossen. Als Brückenbauer zwischen den Kulturen wurde er vielfach ausgezeichnet, etwa mit dem Bundesverdienstkreuz. In seinen Büchern vermittelt er faszinierende Einblicke in die Alltagswelt und in die menschlichen Werte der Nomaden in seiner Heimat. Er liest – in deutscher Sprache – aus seinem neuesten Roman „Der Mann, die Frau, das Schaf, das Kind“.
Martin Walser ist nicht nur einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller, sondern auch ein brillanter Vorleser. Er stellt am 26.11. um 20.00 Uhr seine eben veröffentlichten Tagebücher vor.

Vorverkauf im Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6, Tel. 0911 / 234 26 58, im Thalia-Buchhaus Campeund in der Bahnhofsbuchhandlung Schmitt & Hahn. Einlass und Abendkasse an den Lesungsabenden am 4.11. und am 26.11. im Literaturhaus ab 18.30 Uhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.