Rollenspiele für die Gerechtigkeit: Tolles Angebot für Schulen

NÜRNBERG (pm/nf) - Unter dem Motto „Frieden braucht Gerechtigkeit“ können sich Nü̈rnberger Schü̈lerinnen und Schü̈ler mit der Frage beschäftigen, wie wichtig ein faires Strafverfahren ist. Das Bildungsangebot der internationalen Menschenrechtsorganisation peace brigades international (pbi) richtet sich an die 11. und 12. Jahrgangsstufe.

Ermöglicht wird das Angebot fü̈r Nü̈rnberger Schulen durch die Förderung aus dem Bundesprogramm „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“, das vom Menschenrechtsbü̈ro der Stadt Nü̈rnberg vor Ort federfü̈hrend betreut wird.
Die Teilnehmenden schlü̈pfen dabei in die Rolle eines zu Unrecht des Mordes angeklagten mexikanischen Bauern, eines korrupten Richters, eines ehrgeizigen Staatsanwalts, gekaufter Zeugen sowie internationaler Prozessbeobachter. Das Rollenspiel wird von zwei Aktiven von pbi geleitet, die im Freiwilligeneinsatz international tätig waren. Die Durchfü̈hrung dauert etwa vier Unterrichtsstunden und kostet 100 Euro.

Am 4. Juni 2014 startet das erste Rollenspiel an der Rudolf-Steiner-Schule. Weitere Terminanfragen richten Interessierte an Brigitte.Fischer-Bruehl@pbi-deutschland.de.
Weitere Informationen im Internet

http://www.nuernberg.de/internet/toleranz/pbi2014....
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.