Schmuggelware im doppelten Boden

Nach dem Abschrauben von Holzplatten entdeckten die Zöllner Tüten, in denen sich insgesamt 100 Stangen Zigaretten befanden. (Foto: Zoll)
NÜRNBERG (pm/nf) - 100 Stangen unverzollte Zigaretten fand die Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Nürnberg Anfang vergangener Woche im doppelten Boden eines Fahrzeughängers.

Die Beamten hatten einen bulgarischen Transporter auf der A 3 Regensburg - Würzburg aus dem Verkehr gezogen und auf dem Parkplatz Ludergraben einer Kontrolle unterzogen. Dabei fiel ihnen schnell eine Unregelmäßigkeit am Unterboden des Hängers auf, der sich als doppelter Boden entpuppte. Nach dem Abschrauben von Holzplatten entdeckten die Zöllner Tüten, in denen sich insgesamt 100 Stangen Zigaretten befanden. Der 39- jährige Fahrer, der auf dem Weg in die Niederlande war, hatte vorher behauptet, keine steuerpflichtigen Waren dabei zu haben.

Der durch den Aufgriff verhinderte Steuerschaden beträgt knapp 3.200 Euro. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung eingeleitet. Nach Leistung einer Sicherheit für die zu erwartende Strafe durfte er seine Fahrt fortsetzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.