Schnelles Internet für Katzwang

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Ausbau der Breitbandanbindung in Nürnberg-Katzwang kommt in Gang. Rund 1.800 Haushalte in Katzwang werden ab dem ersten Quartal 2016 auf Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) zugreifen können. Träger des Ausbaus ist die Deutsche Telekom AG.

Hierzu sagt Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas: „Die Menschen in Katzwang haben lange auf schnelles Internet gewartet. Ich danke der Deutschen Telekom AG, dass sie das schnelle Internet nun nach Katzwang bringt.“

Katzwang profitiert damit vom Breitbandförderprogramm des Freistaats Bayern, ehe der erste Euro Fördermittel ausgegeben ist. Das laufende Markterkundungsverfahren, das der Förderung durch den Freistaat vorgeschaltet ist, schafft Klarheit über die Versorgungssituation und damit auch Anreize für einen eigenwirtschaftlichen Ausbau durch die Infrastrukturanbieter, wie sich nun im Fall von Katzwang zeigt.

Der Freistaat Bayern strebt mit dem Breitbandförderprogramm einen schrittweisen Ausbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Downstream und mindestens 2 Mbit/s im Upstream an. Hierfür stellt der Freistaat bis zu 1,5 Milliarden Euro im Rahmen der „Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen“ in den nächsten Jahren zur Verfügung. Die Stadt Nürnberg beteiligt sich an dem Förderprogramm.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.