Schwedische Königin im Erlebnispark Schloss Thurn

Königin Silvia von Schweden (2.v.li.) freute sich über den herzlichen Empfang durch Christian Kipper (re., Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie und der Stiftung Deutsches Hilfswerk), Andrea Möhringer (Geschäftsführerin der World Childhood Foundation) und den Schlossherrn Benedikt Graf Bentzel. Foto: Roland Rosenbauer

HEROLDSBACH - Hoheitlicher Besuch im Erlebnispark Schloss Thurn. Königin Silvia von Schweden besuchte das Kinder-Feriencamp der Deutschen Fernsehlotterie in Heroldsbach.

Anlässlich ihres 60jährigen Bestehens ermöglicht die Soziallotterie 1.600 Mädchen und Jungen aus sozial benachteiligten Familien unbeschwerte Ferien mit pädagogischem Mehrwert. Dieses Jahr sind in ganz Deutschland 15 Feriencamps mit unterschiedlichen Schwerpunkten an den Kinderreisen beteiligt.
Der Besuch des Feriencamps durch die schwedische Königin würdigt besonders die Initiative der Deutschen Fernsehlotterie, haupt- und ehrenamtliches Betreuungspersonal für die Prävention im Bereich sexueller Missbrauch in Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche zu sensibilisieren und konkrete Handlungshilfen an die Hand zu geben. Die Auswahl gerade dieses Camps würdigt die Tatsache, dass hier Kinderschutz durch ein Schutzkonzept und einen Kinderschutzbeauftragten konsequent umgesetzt wird.
"Kinderrechten mehr Gehör geben", ist übrigens auch das Credo der Kinderschutzorganisation World Childhood Foundation, deren Gründerin Königin Silvia von Schweden ist.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.