Schwere Verkehrsunfälle mit Fußgängern

NÜRNBERG (ots) - Im Stadtgebiet von Nürnberg haben sich von Samstag auf Sonntag (03./04.10.2015) zwei Verkehrsunfälle mit Fußgängern ereignet. Die beiden Männer erlitten jeweils schwere Verletzungen und kamen in umliegende Krankenhäuser.

Der erste Unfall passierte am Samstag gegen 22:45 Uhr auf der Marienbergstraße. Nach jetzigem Stand der polizeilichen Ermittlungen lag der beteiligte Fußgänger (30) volltrunken auf der Fahrbahn, als er von einem 5er BMW erfasst wurde, dessen 53-jährige Fahrerin den Mann bei Dunkelheit und kaum ausgeleuchteter Fahrbahn nicht rechtzeitig sah.

Zu dem zweiten Unfall kam es am Sonntag gegen 01:15 Uhr in der Bahnhofstraße am Plärrer. Der hier beteiligte Fußgänger (26) lief von der dortigen Haltestelleninsel in Richtung Post und stieß dabei mit einem VW Golf zusammen, der von einem 18-Jährigen gesteuert wurde.

In beiden Fällen war die Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg mit der Unfallaufnahme betraut und hat auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth jeweils Sachverständige zur genauen Klärung des Unfallgeschehens hinzugezogen.

Beide verletzten Männer befinden sich weiterhin stationär in ärztlicher Behandlung, sind jedoch nach polizeilichen Erkenntnissen außer Lebensgefahr.

Quelle: Alexandra Oberhuber Polizeipräsidium Mittelfranken
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.