Selten gezeigte Schätze sehen

Handschriftliche Originalpartitur der „Meistersinger von Nürnberg" / Richard Wagner, 1866. Foto: Germanisches Nationalmuseum

Ausstellungsprogramm 2013 im Germanischen Nationalmuseum

NÜRNBERG - Das Germanische Nationalmuseum demonstriert auch heuer wieder seine unglaubliche Vielfalt und große Anzahl an für die deutsche Kunst- und Kulturgeschichte wesentlichen Objekten. Das erstklassige und abwechslunsgreiche Ausstellungsprogramm reicht von Rembrandt und Richard Wagner über die Geheimnisse des Zunftwesens und ausdrucksstarke Porträtbüsten bis zur Geschichte der Jugendbewegung.

Alle Themen werden neu wissenschaftlich fundiert und besuchernah präsentiert. Nach dem für das Germanische Nationalmuseum überaus erfolgreichen Jahr 2012 blickt Generaldirektor Prof. Dr. G. Ulrich Großmann optimistisch in die Zukunft: „Wir haben mit der Dürer-Ausstellung und als Ausrichter des Internationalen Kunsthistoriker-Kongresses im letzten Jahr weltweite Beachtung erfahren. Dadurch konnten wir das Ansehen des Germanischen Nationalmuseums als spannendes Ausstellungshaus und wissenschaftliche Forschungseinrichtung festigen und weiter ausbauen.“

• Wagner – Nürnberg – Meistersinger Richard Wagner
   und das reale Nürnberg seiner Zeit / Studioausstellung
   zum 200. Geburtstag Richard Wagners:
   21. Feb – 2. Juni 2013

• Rembrandt. Meister der Radierung:
   5. März 2013 – 26. Jan 2014

• Zünftig! Geheimnisvolles Handwerk 1500 – 1800:
   21. März – 7. Juli 2013

• Charakterköpfe. Die Bildnisbüste in der
   Epoche der Aufklärung:
   6. Juni – 6. Okt 2013

• Aufbruch der Jugend. Deutsche Jugendbewegung
   zwischen Selbstbestimmung und Verführung:
   26. Sept 2013 – 19. Jan 2014



Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.