Sieben Personen geschleust

NÜRNBERG/FEUCHT (NF7ots) - Die Beamten der Verkehrspolizei in Feucht kontrollierten heute Morgen (19.09.2014) einen Pkw Ford auf der BAB 3 auf Höhe der Anschlussstelle Mögeldorf. Sieben Personen, darunter drei Kleinkinder, waren im Wagen verteilt.

Kurz nach Mitternacht hielten die Polizisten den Wagen mit deutscher Zulassung auf einem Autobahnparkplatz an. Beim Herantreten an das Fahrzeug befanden sich vier Erwachsene (zwischen 25 und 31 Jahren) und drei Kinder (zwischen ein und acht Jahren) im Wagen. Der Fahrer wies sich mit einem südeuropäischen Reisepass und Führerschein aus. Ein erforderliches Visum für den Schengenpass besaß er nicht. Dies galt gleichermaßen für fünf weitere Insassen. Lediglich der Beifahrer war im Besitz eines deutschen Personalausweises.

Bei einer weiteren Durchsuchung wurden ungarische Asylkarten aufgefunden, was darauf hinwies, dass die Insassen bereits in Ungarn Asylanträge gestellt hatten. Gegen den 60-jährigen Beifahrer wird nun wegen des Verdachts der Schleusung ermittelt, die weiteren Insassen an die Zentrale Aufnahmestelle in Zirndorf übergeben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.