Simona Halep gewinnt NÜRNBERGER Versicherungscup

Nürnbergs Sportbürgermeister Horst Förther (r.) und NÜRNBERGER Vorstandsvorsitzender Dr. Armin Zitzmann überreichten Siegerin Simona Halep (l.) und der Zweitplatzierten Andrea Petkovic Pokal und Blumen. Fotos (3): bayernpress

Veranstalter und Sponsoren sind zufrieden mit der Premiere des WTA-Turniers in Nürnberg

NÜRNBERG – Simona Halep gewinnt ihren ersten WTA-Titel durch einen 6:3, 6:3-Finalsieg über Andrea Petkovic.


Für einen kurzen Moment schimmerte noch einmal Hoffnung auf. Es stand 3:6 und 3:5, aus Sicht von Andrea Petkovic, Breakball. Doch Simona Halep gab sich keine Blöße in ihrem vierten Finale auf der WTA-Tour. „Sie hat ein fast perfektes Match gespielt“, zollte Petkovic wenig später ihrer Kontrahentin den gebührenden Respekt. „Das hätte ich auch nicht gewonnen, wenn ich 150 Prozent Leistung gebracht hätte.“ Mit 6:3 und 6:3 gewann schließlich Simona Halep den ersten NÜRNBERGER Versicherungscup – ein starker Abschluss einer beeindruckenden Woche und der erste WTA-Titel der 21-jährigen Rumänin. 32.258 Euro nimmt sie mit nach Hause.
Auch Anna-Lena Grönefeld hat im Doppel den Titel beim NÜRNBERGER Versicherungs­cup knapp verpasst. Drei Matchbälle hatten sie und ihre Partnerin Kveta Peschke im Finale gegen Raluca Olaru und Valeria Solovyeva. Doch das rumänisch-russische Gespann behielt beim 2:6, 7:6 und 11:9 die Oberhand – und darf sich über einen Scheck in Höhe von 9274 Euro und 280 Weltranglistenpunkte freuen.
Bei der Abschlusspressekonferenz am Samstagmittag zogen sowohl Veranstalterin Sandra Reichel als auch Dr. Armin Zitzmann, Vorstandvorsitzender des Hauptsponsors NÜRNBERGER Versicherungen, eine äußerst positive Bilanz der Turnierpremiere. Für Reichel war vor allem der hohe Zuschauerzuspruch Indiz dafür, dass die Tennisfans in Franken den NÜRNBERGER Versicherungscup schnell ins Herz geschlossen haben. Insgesamt kamen während der Turnierwoche 13.000 Besucher auf die Anlage des TC 1. FC Nürnberg. Dr. Zitzmann sah in der Ausrichtung des Turniers nur ein geringes Risiko, „da wir wussten, was Sandra Reichel und ihr Team bewegen können. Wir arbeiten ja schon sehr erfolgreich bei den NÜRNBERGER Gastein Ladies zusammen.“ Abschließend betonte er, dass der NÜRNBERGER Versicherungscup in den Jahren 2014 und 2015 „bereits gesetzt ist“.






Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.