Sirenen-Probealarm in Nürnberg Süd und Stadtgrenze Fürth

Landesweit einheitlicher Sirenen-Probealarm am 19. April

NÜRNBERG (pm/nf) - Sirenen-Probealarm im Süden Nürnbergs und an der Stadtgrenze zu Fürth: In den südlichen Nürnberger Stadtteilen Gebersdorf, Reichelsdorf und Katzwang ertönen am Mittwoch, 19. April 2017, ab 11 Uhr die Katastrophenschutzsirenen im Probebetrieb. Der Probealarm dient dazu, die 13 Sirenen in diesen Stadtteilen technisch zu überprüfen.


Im Ernstfall weist der eine Minute lang gesendete Heulton die Bevölkerung auf eine akute Gefahrenlage hin. Dieses Signal fordert die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, die Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Zusätzlich wird auch die Sirene eines Störfallbetriebs in der Höfener Straße im Stadtteil Leyh im Nürnberger Westen aktiviert.

Weitergehende Informationen erteilt die Feuerwehr Nürnberg betroffenen Bürgerinnen und Bürgern am Tag des Probealarms außerdem unter der Telefonnummer 09 11 / 2 31-60 15.

Das im Jahr 2013 in der Stadt Nürnberg eingeführte kommunale Warn- und Informationssystem Katwarn wird anlässlich des Sirenenalarms ebenfalls getestet. Dabei wird an angemeldete Bürger eine Kurznachricht per SMS oder Smartphone-App gesendet.

Informationen zur Katwarn im Internet:
www.nuernberg.de/internet/feuerwehr/katwarn.html

Informationen zur Sirenenalarmierung im Internet:
www.nuernberg.de/internet/feuerwehr/sirenenalarmierung.html
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.