So eine Gemeinheit! Dreiste Diebe brachen ins Kinder & Jugendmuseum ein

Im Kindermuseum wurde eingebrochen, Büros verwüstet und Geld geklaut. Jetzt soll ein Spendenaufruf helfen, den Schaden erträglicher zu machen. (Foto: oh/Kindermuseum Nürnberg)
Bitterer Rückschlag - Spendenaufruf an die Freunde und Förderer der gemeinnützigen pädagogischen Einrichtung

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Kinder & Jugendmuseum hatte schon etliche Schläge einzustecken. Diesmal waren ein oder mehrere Einbrecher besonders dreist. In der Nacht auf den 1. Mai zwischen 20 Uhr und 6 Uhr morgens wurden zielsicher die Türen zu den Verwaltungsräumen aufgebrochen. Drei Räume wurden nach Bargeld durchsucht, im dritten wurden die Verbrecher fündig.


Der oder die Einbrecher hatten offensichtlich richtig schweres Werkzeug dabei, denn es wurde sogar der sicher geglaubte Tresor nicht nur aus der Wand gehebelt, sondern auch noch aufgebrochen. Ein Albtraum für die Mitarbeiter des Kinder & Jugendmuseums. Die ersten kamen um 6 Uhr früh und standen fassungslos vor zertrümmerten Türen und verwüsteten Büros. Polizei und Spurensicherung nahmen sofort den Schaden auf.

Annette Beyer, Leiterin des Kindermuseums: „Es ist doppelt Pech, da wegen Krankheit die Einnahmen nicht weggebracht werden konnten. Für unsere Arbeit ist es ein herber Schlag. Immer wenn wir meinen, aus dem Gröbsten heraus zu sein, werden wir wieder zurückgeworfen.“ Nachdem die Versicherung nur einen geringen Teil des Verlustes übernimmt, bittet der gemeinnützige Trägerverein Museum im Koffer Nürnberg e.V., der das Kinder & Jugendmuseum betreibt, um Spenden. „Wir freuen uns über jede Unterstützung.“, so Annette Beyer.


Spendenbescheinigungen können selbstverständlich ausgestellt werden:
Postbank Nürnberg
IBAN DE86 7601 0085 0089 0528 54
BIC PBNKDEFF
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.