Sommer satt und Klassik pur

Dirigent Alexander Shelley begeisterte mit seinem Taktstock die Massen. Fotos (7): Uwe Niklas/bayernpress

Bestes Wetter beim 2. Klassik Open Air 2012 – Rolle der Sponsoren gewürdigt

NÜRNBERG - Rund 65.000 Menschen waren zum 2. Klassik Open Air in den Luitpoldhain gekommen – das schöne Wetter machte das Event zu einem DER musikalischen Veranstaltungshöhepunkte im ganzen Sommer.

Auf dem Programm der Symphoniker stand „Ich hätt’ getanzt heut’ Nacht“ mit dem Dirigenten Alexander Shelley, was die Symphoniker auch als Aufforderung zum Tanzen verstanden hatten. Speziell auch das Motto der zweiten Runde des Klassik Open Airs lockte die Klassikfans in den Nürnberger Luitpoldhain – und obwohl es erst am Abend losging, bevölkerten die Musikbegeisterten mit der üblichen Pick­nickausrüstung schon am Nachmittag das ganze Areal. Denn dieser ganz besonderen Magie kann sich kaum jemand entziehen: Das Klassik Open Air beim Picknick im Park im Nürnberger Luitpoldhain hat trotz der vielen Zuschauer seinen familiären Reiz nicht verloren. Die Klassik-Kennerin lagert dabei neben dem Jazzfan ganz entspannt auf der grünen Wiese, beide reagieren spontan mit Applaus und sogar mit Tanzeinlagen. Der Zauber der Musik wirkt also immer noch.

Die Veranstalter bestätigen indes die Fortführung der Konzerte, die ohne Sponsoren nicht möglich wäre. So dankt die Stadt Nürnberg den Hauptförderern des Klassik Open Airs – der Sparda-Bank Nürnberg und Lebkuchen Schmidt – sowie natürlich allen weiteren Unterstützern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.