Sommerkino im Industriemuseum

Filme mit Kult-Potential im Programm

LAUF - Mit Beginn der Sommerferien lädt das wohl ungewöhnlichste Lichtspielhaus der Region wieder zum Kino-Vergnügen der besonderen Art ein. Vom 2. bis 18. August (jeweils Donnerstag bis Samstag mit Ausnahme der Vorstellung am 8. August, die wegen der Bayern3-Radl-Tour bereits mittwochs stattfindet) bringen neun ausgewählte Streifen die Pegnitz wieder zum Flimmern – der Garten des Industriemuseums wird dabei zum Filmtheater am Fluss.

In diesem Jahr zeigt das Museum unter anderem zwei deutsche Filme mit Kult-Potential: der im Großraum Nürnberg gedrehte "Dreiviertelmond" mit Elmar Wepper illustriert Völkerverständigung auf Fränkisch, die Komödie "Eine ganz heiße Nummer" zeigt dagegen Verführungskünste aus dem Bayerischen Wald. Aber auch internationale Klassiker gibt es zu sehen: mit dem Oskargewinner "The Artist", "Dark Shadows" von Ausnahmeregisseur Tim Burton und "Ziemlich beste Freunde" bietet das Industriemuseum ganz großes Kino. Filmstart ist jeweils bei Einbruch der Dunkelheit um ca. 21.30 Uhr, Einlass in den Museumsgarten ist bereits ab 19.30 Uhr. Alle Vorstellungen finden wetterunabhängig statt, ausgenommen bei besonders widrigen Verhältnissen. Da es am Fluss auch kühl werden kann, empfiehlt es sich, an passende Kleidung zu denken.


Kartenvorverkauf:

Industriemuseum Lauf
Telefon: 09123/99030
(Mi-So 11.00-17.00 Uhr / auch Info- und Wetterhotline)

Der aktuelle Spielplan findet sich im Internet:

www.industriemuseum-lauf.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.