Sparkasse Nürnberg ehrt Nachwuchs-Manager aus dem Geschwister-Scholl-Gymnasium

Oliver Böhland (Unternehmerpate), Benedikt Birnmeyer (Lehrer), Philipp Herchet, Milena Seeland, Larissa Wuttke, Elena Pencz, Henri Böhland, Dr. Jonathan Daniel (Mitglied des Vorstands der Sparkasse Nürnberg), v.l. (Foto: Sparkasse Nürnberg)
Deutscher Gründerpreis für Schüler

NÜRNBERG (pm/nf) - Sie sind erst in der 11. Klasse und haben schon den ersten Platz im Existenzgründer-Planspiel abgeräumt. Das Schülerteam „Green Generation“ gründet eine Smoothiebar-Kette in Deutschland mit besonderer Betonung auf Gesundheit.


Aus Nürnberg und dem Nürnberger Land nahmen sechs Schüler-Teams an dem bundesweit größten Existenzgründerplanspiel für Jugendliche teil. Mitmachen konnten Schüler von allgemeinbildenden Schulen ab der 10. Klasse. Das Schülerunternehmen „Green Generation“ konnte mit seiner Konzeption die Jury überzeugen und belegte den ersten Platz im lokalen Wettbewerb der Sparkasse Nürnberg. Henri Böhland, Milena Seeland, Larissa Wuttke; Elena Pencz und Philipp Herchet, aus der 11. Klasse des Geschwister-Scholl-Gymnasiums legten ein Konzept zur Gründung einer Smoothiebar-Kette vor, das grüne Smoothies ohne Zuckerzusätze anbietet. Auf Bayern-Ebene hat die Schülerfirma ebenfalls sehr gut ab-geschnitten und mit ihrem Konzept Rang sechs erreicht.

Dr. Jonathan Daniel, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Nürnberg, überreicht im Rahmen der Siegerehrung das Preisgeld in Höhe von 1.200 Euro an das Gewinner-Team Green Generation bei der Sparkas-se Nürnberg und Teilnahme-Preise an alle Teilnehmer. Ganz besonders dankte er dem Schulleiter Clemens Berthold, dem betreuenden Lehrer Benedikt Birnmeyer sowie den Paten für ihr großes begleitendes Engagement. „Diese Idee der Smoothies passt perfekt in den derzeitigen Fitness-Lifestyle-Hype! Das Konzept hat mich überzeugt, denn hier steckt wirklich viel Kreativität und Potenzial drin“, freute sich Jonathan Daniel bei der Ehrung.

Bundesweit beteiligten sich rund 1.000 Teams, davon über 100 aus Bayern, am Gründerpreis für Schüler. Die Sparkasse Nürnberg unterstreicht mit dem Engagement ihren gesellschaftlichen Bildungsauftrag. Ziel ist es, schon bei jungen Menschen den Mut zum Unternehmertum und zu einer lebendigen StartUp-Kultur zu fördern. In der viermonatigen Spielphase von Februar bis Mai hatten die Schüler Zeit, im Team ihre fiktive Geschäftsidee zu entwickeln. Anhand von neun Aufgaben konzi-pierten sie – als Unternehmer von morgen – ihren Geschäftsplan, inklusive Produktentwicklung, Vertriebs- und Marketingstrategie. Am Ende zählten vor allem der überzeugendste Geschäftsplan und ein kreatives Produkt. Die Aufgaben wurden an den bayerischen Lehrplan angepasst und ließen sich gut in den Unterricht einbinden, beispielsweise in den Fächern Wirtschaft, Politik und Mathematik.
Mehr Informationen:
www.dgp-schueler.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.