Spatenstich für 116 neue Wohnungen in zentraler Lage an der Prager Straße

Beim Spatenstich an der Prager Strasse (v.l.): Architekt Maximilian Maier, Finanzminister Dr. Markus Söder, 1.Vorsitzende der Bürgervereins Gabriele Lay und Prokurist Martin Hopes vom Siedlungswerk Nürnberg. (Foto: Udo Dreier)
Spatenstich für neue Mietwohnanlage in der Prager Straße

NÜRNBERG (pm/nf) - Das Siedlungswerk Nürnberg errichtet eine neue Mietwohnanlage mit 116 Wohneinheiten und Tiefgarage in zentraler Lage an der Prager Straße im Nürnberger Stadtteil Röthenbach Ost.


Mit seiner Bautätigkeit unterstützt das Unternehmen des Freistaats Bayern die Bemühungen der Staatsregierung für ausreichenden und bezahlbaren Wohnraum, entsprechend seinem satzungsmäßigen Auftrag Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten zu wirtschaftlich vertretbaren Bedingungen zu bauen und zu verwalten. „Ein gutes Signal für den Nürnberger Wohnungsmarkt. In einem modernen und attraktiven Quartier entsteht bezahlbarer Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten“, teilte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder beim Spatenstich mit. Das Großbauprojekt an der Pragerstraße mit 116 Stadtwohnungen und Gesamtkosten in Höhe von 22 Millionen Euro ist Teil des Wohnungsbauprogramms.“ Die Schaffung von Wohnraum wird hier mit Hochdruck vorangetrieben“, so Dr. Markus Söder.

Das Planungsergebnis passt sich in das städtebauliche Konzept ein. So wird es eine viergeschossige Bebauung entlang „Am Röthenbacher Landraben“ mit einem ausgebauten Satteldach geben. Und nach Süden, Westen und Norden ein dreigeschossiger Baukörper mit einem ausgebauten Dachgeschoss. Alle Wohnungen sind barrierefrei über Aufzüge und Laubengänge zugänglich. Im Innenhof ist eine Grünflache mit Kinderspielplatz vorgesehen. Die Wohnungstypen und ‑größen sind vielfältig und bieten individuellen Raum. Die Wohnfläche aller Wohnungen beträgt gesamt 8.106m²; überwiegend zwei und drei Zimmer-Wohnungen. Eine Vermietung soll in 2019 erfolgen.

Mit rund 7.500 Wohnungen ist das Siedlungswerk eines der größeren Wohnungsunternehmen in der Metropolregion Nürnberg, Fürth, Erlangen. Das neu entstandene Quartier im Süden der Stadt ist seit vielen Jahren im besonderem Maße durch das Siedlungswerk Nürnberg mitgeprägt worden. Nach Abschluss des neuen Bauprojekts verfügt das Siedlungswerk Nürnberg im Baugebiet Nürnberg-Röthenbach Ost rund um den Platz der Deutschen Einheit über insgesamt 487 hochwertige Mietwohnungen und 4 Gewerbeeinheiten.

Nach den Plänen des Architekturbüros Maier.Neuberger aus München wird auf Basis der städtebaulichen Grundfigur eine nach Osten, Süden und Westen geschlossene Bebauung entwickelt. Die Realisierung der Baumaßnahme erfolgt über Einzelunternehmer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.