Spatenstich für RTL-Kinderhaus


NÜRNBERG - Das prominente Ehepaar war sichtlich bewegt. Vielleicht geschieht es Thomas Sabo und seiner Ehefrau Luz Enith im Alltag als Unternehmer nicht oft, dass sich Menschen so herzlich bei ihnen bedanken. Beim Spatenstich fürs RTL-Kinderhaus in der Nürnberger Südstadt gab es allen Grund, dem Ehepaar und den anderen Partnern und Förderern zu danken.

Denn nur durch ihre Hilfe können die Rummelsberger das Modellprojekt verwirklichen. Fünf Partner haben bei dem Projekt zusammengefunden, sagte Diakon Christian Oerthel von den Rummelsberger Diensten für Menschen (RDM) bei der Begrüßung der Gäste: die Stadt Nürnberg, das Ehepaar Sabo, die THOMAS SABO Ice Tigers, die Stiftung RTL - „Wir helfen Kindern e.V.“ und die Rummelsberger. „Ohne die Stadt geht gar nichts“, erklärte der Diakon, der das Kinderhaus auf den Weg brachte. Die Stadt stelle die Bedarfe fest und schaffe die politischen, rechtlichen und finanziellen Voraussetzungen. Schnell sei allerdings auch klar gewesen, dass dafür mehr Mittel notwendig sein würden, als der Stadt und oder einem Träger wie den Rummelsberger zur Verfügung stehen. Beim RTLSpendenmarathon 2010 wurde für das Projekt gesammelt.


Begeisterung beim Spatenstich: (v.l.): Luz Enith und Thomas Sabo, Wolfram Kons (Charity Gesamtleiter RTL; Lorenz Funk (Geschäftsführer der THOMAS SABO Ice Tigers), Sozialreferent Reiner Prölß, Diakon Christian Oerthel (Rummelsberger Dienste für Menschen), Architekt Norbert Thiel und Diakon Dr. Thomas Trapper (Geschäftsführer Rummelsberger Dienste für junge Menschen). Fotos: oh/Distler


Dank des Engagements des Ehepaar Sabo und der Stiftung RTL kamen 700.000 Euro für das Kinderhaus zusammen. Die Stadt Nürnberg fördert das Projekt mit 1,6 Millionen Euro. Bemerkenswert war auch der Einsatz der THOMAS SABO Ice Tigers und ihrer Fans, die eine Vielzahl von Aktionen für die Kinder in der Südstadt organisierten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.