Staatsminister Dr. Markus Söder lud zum Finanz- und Heimatempfang 2017

Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder lud zum Finanz- und Heimatempfang 2017 im Dienstsitz Nürnberg des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat in der Bankgasse 9 in Nürnberg ein.
NÜRNBERG (nf) - Rund 450 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur kamen gestern, 26. Januar 2017, zum Finanz- und Heimatempfang von Dr. Markus Söder. In seiner Ansprache forderte er in der Steuerpolitik das Auslaufen des Solis, Steuerentlastungen und eine Steuerreform.

Hauptthema war mit der Überschrift ,,Wissensstandort“ die Ansiedlung der technischen Fakultäten der Universität in Nürnberg. Söder setzt auf Einigkeit. Das Projekt auf dem AEG Areal lasse sich nicht verwirklichen, die Suche werde jetzt fortgesetzt. Auch Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas sieht es gelassen: ,,Die Entscheidung des Freistaats und der Universität Erlangen-Nürnberg, in Nürnberg einen zweiten Standort der Technischen Fakultät der Universität zu etablieren (,,FAU NUETEC"), steht. Das betont auch Finanz- und Heimatminister Markus Söder. An der Entscheidung gibt es also nichts zu rütteln. Wenn der Hochschulausbau nunmehr nicht auf dem ehemaligen AEG-Areal realisierbar ist, dann erfolgt er auf einer anderen Fläche in Nürnberg. Der Freistaat prüft bereits Alternativen in Nürnberg. Wir als Stadt unterstützen und begleiten das. Denn wir wollen dem Hochschulausbau in Nürnberg zum Erfolg verhelfen!"
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.