Start ins neue Museumsjahr


ABENBERG - Die Museen der Burg Abenberg starten mit vielfältigen Angeboten in die neue Museumssaison. 

Auch Kinder werden in die Kunst des Klöppelns eingeführt. Foto: oh
Rechtzeitig zum Saisonstart ist der Ausstellungskalender der Museen mit dem kompletten Programm für 2012 erschienen. Das Haus fränkischer Geschichte mit der Dauerausstellung „Zeitreise durch Franken“ und das Klöppelmuseum sind regulär seit Donnerstag, 1. März, wieder geöffnet. Die Sonderausstellung „Opernsang und Hühnerjagd – Familienleben auf Burg Abenberg im 19. Jahrhundert“, die bereits seit November 2011 viele interessierte Besucher auf die Burg gelockt hat, ist ab sofort im Haus fränkischer Geschichte zu sehen. Am 31. März wird dann der zweite Teil der Ausstellung „Arrived and charmed with Abenberg – Das Gästebuch der Familie Schott“ eröffnet. Beide Ausstellungen zur Ära Schott im ausgehenden 19. Jahrhundert sind bis 10. Juni zu sehen. Die Sonderausstellung „Das erste Fest im Leben – Taufe ganz in Spitze“ wird am 10. März um 17 Uhr im Klöppelmuseum eröffnet und ist bis Ende des Jahres zu sehen. Die Ausstellung präsentiert wertvolle Spitzen zum ersten Fest im Leben. Taufkleidung und Ausstattung „en miniature“ – alles reich mit feiner Klöppelspitze verziert. Die Sammlungen von Marianne Stang, Anneliese Wienands und Mia Duflos zeigen in einer  beeindruckenden Vielfalt, wie das neugeborene Kind in früheren Zeiten zur Taufe gekleidet wurdeIm März gelten noch eingeschränkte Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag, 11.00 bis 17 Uhr. Ab April sind die Museen dann täglich (außer montags) von 11  bis 17 Uhr geöffnet. Gruppenführungen, Kindergeburtstage, Schulklassen- und Kindergartenprogramme sind jederzeit auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Anmeldung im Museumsbüro (09178/ 90618, info@museen-abenberg.de) möglich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.