Stau, Sperrungen und Parkverbote wegen Königsbesuch

Gekrönte Häupter in Nürnberg: Das niederländische Königspaars Máxima und Willem-Alexander besucht am Donnerstag, 14. April 2016, Nürnberg. (Foto: ©alexlmx/Fotolia.com)
Buslinie 36 wird geteilt

NÜRNBERG (pm/nf) - Beim Nürnberg-Besuch des niederländischen Königspaars Máxima und Willem-Alexander am Donnerstag, 14. April 2016, ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Aus Sicherheitsgründen werden ab Donnerstag früh Teile der nördlichen Altstadt sowie der Bärenschanzstraße für den Park- und Durchgangsverkehr gesperrt.

Folgende Straßen und Plätze für den Individualverkehr komplett gesperrt:

Hirschelgasse von circa 12 bis 13.30 Uhr,
Rathausplatz von circa 12.30 bis 14.30 Uhr,
Albrecht-Dürer-Straße von circa 15.30 bis 17 Uhr.

Weiterhin werden in und rund um diese Straßen und Plätze, insbesondere in der nördlichen Altstadt, am Obstmarkt und in der Bärenschanzstraße, Haltverbote angeordnet, die am 14. April 2016 in der Zeit von 6 bis 17 Uhr gelten. Autobesitzerinnen und Autobesitzer werden gebeten, die entsprechenden Verbotsschilder strikt zu beachten und ihre Fahrzeuge aus den Halteverbotszonen zu entfernen, da diese ansonsten kostenpflichtig abgeschleppt werden müssen.

Aufgrund des königlichen Besuchs kann es auch auf anderen Strecken auf dem Stadtgebiet zu kurzfristigen Beeinträchtigungen des Verkehrs kommen.
Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Weisungen der Polizeikräfte strikt zu beachten und die betroffenen Stadtviertel während der oben genannten Zeiten großräumig zu umfahren.

Auch die Buslinie 36 (Plärrer – Doku-Zentrum) ist von etwa 12.30 Uhr bis 15.30 Uhr betroffen. So kann der 36er während des royalen Besuchs nur zwischen Doku-Zentrum und Rathaus verkehren. Auf dem Abschnitt Plärrer bis Hauptmarkt setzt die VAG für drei Stunden einen Ersatzbus für den 36er ein, der die Haltepunkte Obere Turnstraße, Hallertor und Weintraubengasse bedient.

Grund für den Ersatzbus: Üblicherweise endet der 36er bei ähnlichen Veranstaltungen am Rathaus, die restlichen Haltestellen zwischen Rathaus und Plärrer entfallen, da sie auch mit der Straßenbahn und zu Fuß erreicht werden könnten. Weil die Straßenbahnlinien 4 und 6 momentan aber aufgrund der Sanierung der Hallertorbrücke nicht zwischen Plärrer und Thon bzw. Westfriedhof verkehren, setzt die VAG den Ersatzbus ein, um die derzeit einzige Verbindungsmöglichkeit zur Haltestelle Hallertor nicht zu unterbrechen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.