Steigende Ausbildungszahlen in Stadt und Landkreis Fürth

FÜRTH (pm/web) - In Stadt und Landkreis Fürth wurden 2013 mehr Ausbildungsverträge abgeschlossen als noch im Jahr 2012.

Im Vergleich zum Vorjahr (Stichtag 30. November) wurden in Fürth 50 (518 statt 468), im Landkreis sechs (205 statt 199) mehr Auszubildende eingestellt. Dies entspricht einer Steigerung von 10,7 Prozent für die Stadt beziehungsweise drei Prozent im Landkreis. Umso bemerkenswerter, da im Vorjahr die Zahlen auch noch leicht rückläufig (-2,9 % in der Stadt, -3,4 % im Landkreis) waren.
In Fürth stemme man sich gegen einen Trend, so IHK-Geschäftsführer Gerhard Fuchs, da im gesamten Kammerbezirk Mittelfranken die Zahlen zurückgehen.
Viele Unternehmen können ihre Ausbildungsplätze nicht mehr alle besetzen, vor allem im Hotel- und Gaststättengewerbe sowie im Einzelhandel suchen viele Betriebe noch nach ausbildungsreifen und -willigen Jugendlichen. Bedingt durch Demographie und den Trend zu immer höherer Schulbildung fehle es jedoch oft an geeigneten Bewerbern, so Fuchs. Dabei sei die „Karriere mit Lehre“ durchaus ein erfolgsversprechender Weg bis in die Chefetagen der Unternehmen.
Die Industrie- und Handelskammer wirbt deshalb auch im Jahr 2014 mit ihren lokalen Partnern für die berufliche Ausbildung und unterstützt Schulabgänger oder bisher unvermittelte Jugendlichen bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.