Storchennachwuchs in Reichelsdorf

Störche in Reichelsdorf auf dem Brandenburger Wirtshaus. (Foto: Stadt Nürnberg/Umweltamt/Gisa Treiber)
NÜRNBERG (pm/nf) - Die Reichelsdorfer Störche haben in diesem Jahr wieder zwei Jungstörche. Das Storchenpaar auf dem traditionellen Brandenburger Wirtshaus hat zwar erst relativ spät mit seiner Brut begonnen, die Jungvögel scheinen sich aber gut zu entwickeln.

In den ersten Wochen hält ein Altvogel ständig Wache am Nest und schützt die Jungen bei Bedarf vor Regen und starker Sonneneinstrahlung. Das zweite Elternteil ist mit der Beschaffung des Futters beschäftigt. Wichtige Lebensgrundlage für die Störche sind die Wässerwiesen im Rednitzgrund. Um die Störche bei der aufwändigen Nahrungssuche nicht zu stören, bittet das Umweltamt der Stadt Nürnberg um entsprechende Rücksicht und Abstand zu den Tieren zu halten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.