Straßenbahn und Bus: Das ändert sich durch den Fahrplanwechsel für Sie!

Plan für das Straßenbahnnetz. (Foto: VAG)
 
Plan für das Busnetz. (Foto: VAG)

VAG-Fahrplanwechsel 2017 am Samstag, 2. Dezember: VAG verbessert Busangebot im Nürnberger Westen und nach Fürth – Neuerungen auch im Straßenbahnnetz

REGION (pm/nf) - Der diesjährige Fahrplanwechsel bringt für die Kunden der VAG Neuerungen bei den Bussen im Nürnberger Westen und in Fürth sowie in Nürnberg bei drei Straßenbahnlinien. Betroffen sind die Buslinien 33, 37, 38, 39 und 73 sowie die Straßenbahnlinien 7, 8 und 9. Auch für eine Reihe weiterer Buslinien gibt es Anpassungen, allerdings in deutlich geringerem Umfang.

Neu ist auch, dass der Fahrplanwechsel in diesem Jahr erstmals für alle Linien der VAG, der infra fürth verkehr gmbh und der Erlanger Stadtwerke AG bereits am ersten Adventssamstag,2. Dezember 2017 stattfindet und damit vor dem allgemeinen Fahrplanwechsel am Sonntag, 10. Dezember 2017.


Änderungen im Busnetz West

Seit der Verlängerung der U-Bahn-Linie U3 um die U-Bahnhöfe Klinikum Nord und Nordwestring im Mai dieses Jahres ist der Nürnberger Nordwesten bereits sehr gut mit dem Gesamtnetz und der Innenstadt verknüpft. Nun wird hier als weiterer Baustein das Busangebot optimiert, indem Linien von Nürnberg nach Fürth verlängert werden. Ab 2. Dezember wird die vom Flughafen kommende Linie 33 bis zur Haltestelle Fürther Hauptbahnhof fahren. Sie endet nicht mehr am Rathaus  in Fürth. Weitere neue 33er-Haltestellen: Stadttheater und Fürther Freiheit. Die Linie 37 mit Start am Heilig-Geist-Spital wird über die Kriegsopfersiedlung hinaus bis Fürth Hauptbahnhof verlängert. Im Ergebnis: 13 neue Haltestellen und neue attraktive Direktverbindungen, wie zum Beispiel zwischen Fürth Hauptbahnhof und dem Berufsförderungswerk. Zudem endet die Linie 38 künftig an der Stadtgrenze, die Haltestelle Kriegsopfersiedlung wird nicht mehr bedient.

Auch der Verlauf der Linie 39 ändert sich: Sie fährt über Poppenreuth, Fürth Rathaus, Fürth Hauptbahnhof und gewährleistet die Anbindung des Stadtteils Espan mit der Fürther Innenstadt und Nürnberg. Die Linie 39 bietet zukünftig ganztags einen 20-Minuten-Takt.Die neue Linie 73 übernimmt den südlichen Streckenabschnitt der bisherigen Linie 39 und ist von der Gustav-Adolf-Straße über Leyh und Höfen bis zur Stadtgrenze unterwegs. Sie bedient den Abschnitt ab dem Fahrplanwechsel auch nach 20.00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen. Da die Linie 73 nach kurzem Aufenthalt an der Stadtgrenze zur Linie 38 wird, können alle, die in Richtung Schniegling oder Westfriedhof weiterfahren möchten, sitzen bleiben.


Neuerungen im Straßenbahnnetz

Auf einen Nenner gebracht: Die Straßenbahnlinie 7 (Hauptbahnhof – Tristanstraße) kommt wieder, die 8 fährt künftig bis Doku-Zentrum und dann weiter als Linie 6 bis Westfriedhof, die 9 entfällt dafür. Für die Linien 4 (Gibitzenhof – Am Wegfeld), 5 (Tiergarten – Worzeldor- fer Straße) und 6 (Westfriedhof – Doku-Zentrum) ändert sich nichts.Die Linie 7 fährt Montag bis Samstag über Scheurlstraße im 20-Minuten-Takt. Nach 20.00 Uhr sowie sonn- und feiertags verkehrt sie nicht. Auf allen anderen Linien gibt es von Montag bis Samstag von Betriebsbeginn bis ca. 20.00 Uhr einen Zehn-Minuten-Takt, danach und an Sonn- und Feiertagen einen 20-Minuten- Takt. Die Linie 4 ist an Schultagen zwischen 7.00 Uhr und 9.00 Uhr sowie 13.00 Uhr und 18.00 Uhr im 5- Minuten-Takt unterwegs.


Alle Informationen rund um den Fahrplanwechsel gibt es online unter vag.de.
Fürs Busnetz West sowie das neu strukturierte Straßenbahnnetz gibt es zudem gedruckte Fahrgastinformationen, die in den betroffenen Linien und im VAG-KundenCenter in der Königstorpassage am Nürnberger Hauptbahnhof ausliegen. Dort gibt es ab Ende nächster Woche auch wieder die handlichen gedruckten Fahrplanheftchen. Die Fahrpläne für die elektronische Fahrplanauskunft werden bereits Ende November aktualisiert. Allen, die persönliche Beratung benötigen, denen stehen die VAG-Mitarbeiter am Servicetelefon rund um die Uhr zur Verfügung: 0911 / 283-46 46. 
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.