Testlauf zur Lärmminderung

Teile des Südostrings bekommen neue Fahrbahnbeläge

NÜRNBERG - Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) saniert derzeit zwei Abschnitte des Südostrings mit lärmmindernden Fahrbahnbelägen – es entstehen zwei „Teststrecken“ zur Erprobung zweier unterschiedlicher Asphaltarten. So sollen Wirksamkeit und Lebensdauer der neuen Beläge untersucht und Erkenntnisse gewonnen werden.

Bundesweit laufen Bemühungen, die Lärmemission durch den Straßenverkehr zu minimieren. Die Beantwortung der Frage, welcher Belag das Mittel der Wahl ist, wird in einer Reihe von Pilotprojekten eruiert. In Nürnberg wurden mehr als 15 Strecken im Stadtgebiet auf ihre Tauglichkeit für den Test bewertet und zwei davon ausgewählt. Aktuell werden 600 Meter der Passauer Straße (Westseite) im sogenannten DSH-V-Verfahren (Dünne Schicht im Heißeinbau auf Versiegelung) bearbeitet sowie 600 Meter der Frankenstraße (Nordseite) mit LOA, also lärmoptimierten Asphalt, versehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.