Theo Deinlein zum jüngsten CSU-Ortsvorsitzenden in Bayern gewählt

Bayerns jüngster CSU-Ortsvorsitzender Theo Deinlein (r.) freut sich über sein einstimmiges Wahlergebnis. CSU-Kreisvorsitzender Peter Daniel Forster (l.) und Deinleins Vorgänger Rau gratulieren. (Foto: oh)
Wechsel an der Spitze der CSU Nürnberg-Worzeldorf

NÜRNBERG (pm/nf) - Die Mitglieder der CSU Nürnberg-Worzeldorf wählten ihren Ortsvorstand neu. Der bisherige Ortsvorsitzende Christoph Rau kandidierte nicht wieder. Theo Deinlein folgt ihm als Vorsitzender.


Der 20-jährige Theo Deinlein studiert Ökonomie und Politik an der Friedrich-Alexander Universität in Erlangen. Seit seinem 16. Lebensjahr ist der gebürtige Nürnberger für die CSU politisch engagiert. Deinlein ist stellvertretender Stadtvorsitzender der Jungen Union Nürnberg, Geschäftsführer des Bezirksverbands der Jungen Union Nürnberg-Fürth-Schwabach und Mitglied im Kreisvorstand der CSU Nürnberg-Süd.
Mit 20 Jahren ist Theo Deinlein der jüngste CSU-Ortsvorsitzende in Bayern. Ziel von Deinlein ist es, die effektive und gelungene Arbeit seines Vorgängers Christoph Rau auf kommunaler Ebene fortzuführen. Das persönliche Ziel des jungen CSU-Ortsvorsitzenden ist die erfolgreiche Kandidatur für den Stadtrat im Jahr 2020 für die Stadtteile Worzeldorf, Herpersdorf, Weiherhaus, Pillenreuth und Gaulnhofen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.