Tiere suchen ein neues Zuhause

Annie könnte eventuell als Therapiehündin ausgebildet werden. (Foto: oh)

NÜRNBERG - Regelmäßig stellt der MarktSpiegel Tierwaisen vor, um sie an liebe Frauchen und Herrchen zu vermitteln. Diese Woche sind es Annie und Jacko vom Tierschutzverein Hunde aus dem Süden e.V.

Auch Annie hatte im Zwinger einer Tötungsstation auf Mallorca bereits mit ihrem Leben abgeschlossen. Durch Zufall konnte sie durch eine Mitarbeiterin von „Tiere aus dem Süden“ gerettet und nach Franken gebracht werden. Die Hündin mit Setter- und Colliegenen ist etwa eineinhalb Jahre alt und überzeugt durch ihr freundliches und aufgeschlossenes Wesen. Sie könnte eventuell als Therapiehündin geschult werden. Eine Vermittlung ist sowohl in eine Familie mit Kindern, als auch einem Paar oder einer Einzelperson denkbar.
Der liebenswerte Mischlingsrüde Jacko ist in Griechenland angefahren und schwer verletzt worden. Inzwischen konnte der gebrochene Oberschenkel erfolgreich operiert werden. Der rund eineinhalb Jahre alte Hundebub befindet sich auf dem Weg der Besserung und sucht jetzt nach einem neuen Zuhause mit viel Liebe und vielen Streicheleinheiten.
Informationen und Kontakt bei Rainer Eberle, Tierschutzverein Hunde aus dem Süden e.V., Telefon 0911-5180121.
www.hundeausdemsueden.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.