Toleranz-Aktion im Stadtteil Gleißhammer

NÜRNBERG (pm/nf) - Erneut setzt der Stadtteil Gleißhammer ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt. Mit Blick auf die anstehende Fußballweltmeisterschaft in Brasilien veranstaltet der KidS-Arbeitskreis (Kinder im Stadtteil) am Mittwoch, 28. Mai 2014, von 14 bis 21 Uhr ein Fair-Play-Straßenfußball-Turnier mit anschließendem Stadtteil-Picknick für Menschenrechte. Zu dem Aktionstag sind interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Die Veranstaltung wird gefördert durch das Bundesprogramm „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“, das vom Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg vor Ort federführend betreut wird.

Straßenfußball für Toleranz ist eine gut erprobte Methode, um auf Fairness und Respekt im Spiel zu achten. In kleinen gemischten Teams kicken 60 Kinder der Scharrerschule und achten darauf, dass auch vermeintlich „Schwächere“ eine Chance bekommen. Arif Tasdelen, Landtagsabgeordneter, eröffnet das tolerante Spektakel gemeinsam mit dem integrativen Kinderchor „Zabolino“ und der Rhythmusgruppe des Projektes „Kreativ FAIRbunden“ um 14 Uhr in der Lorschstraße (Fußweg zwischen Scharrerstraße und Bestelmeyerstraße). Zudem werden Spiel- und Kreativangebote für Kinder und von Reha & Care ein Rollstuhl- und ein Hindernisparcour angeboten. Die Spiel- und Bastelaktionen wollen an diesem Aktionstag Mitmenschlichkeit und Anderssein thematisieren. Für die Verpflegung bei der Friedenstafel sorgen die Teilnehmenden. Es stehen aber auch Essens- und Getränkestände bereit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.