Trauer um Dr. Herbert Maas, Autor des ersten Nürnberger Wörterbuches

NÜRNBERG (pm/nf) - Der Sprach- und Geschichtswissenschaftler, Heimatpfleger und Mundartforscher Dr. Herbert Maas ist am 24. November 2014 im Alter von 86 Jahren gestorben. Für seine Verdienste wurde der Schöpfer des ersten Nürnberger Wörterbuchs („Wou die Hasen Hoosn und die Hosen Huusn haaßn“) 2006 mit der Bürgermedaille der Stadt Nürnberg ausgezeichnet.

Herbert Maas wurde am 1. Mai 1928 im Nürnberger Stadtteil St. Johannis geboren. Er studierte von 1948 bis 1951 an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg die Fächer Deutsch, Geschichte und Englisch für das Lehramt an höheren Schulen. Sein beruflicher Werdegang führte ihn vom Realgymnasium Nürnberg (heute: Willstätter-Gymnasium) über Stationen in Hersbruck und Fürth zum Hans-Sachs-Gymnasium und zum Martin-Behaim-Gymnasium (bis 1988).

Herbert Maas wuchs, wie er immer sagte, „zweisprachig“ auf. Seine aus Griechenland stammende Mutter pflegte in der Familie das Hochdeutsche, der Vater und insbesondere seine Großmutter Johanna beherrschten den Nürnberger Dialekt. Die Liebe zur Sprache und zur Mundart brachte den Germanistikstudenten Herbert Maas dazu, 1952 bei Professor Friedrich Stroh in Erlangen über „Das Nürnberger Scheltwort“ zu promovieren. Die Forscherlust und die Begeisterung für die Etymologie – das Fachgebiet, das sich mit Geschichte und Ursprung der Wörter beschäftigt – haben ihn fortan nicht mehr losgelassen.

Wie kein Zweiter hat sich Dr. Herbert Maas der Erforschung der Mundart seiner Heimatstadt angenommen. Ende der 1950er Jahre arbeitete er intensiv an einer Sammlung Nürnberger Wörter. 1962 erschien erstmals „Wou die Hasen Hoosn und die Hosen Huusn haaßn“. Schnell wurde das Werk ein lokaler Bestseller.

Im Laufe der Zeit hat Dr. Herbert Maas zehn Bücher und 22 zum Teil große Aufsätze geschrieben, die fast immer die Stadt Nürnberg, ihre Geschichte, ihre Menschen und ihre Sprache zum Gegenstand hatten. („Asuu und ned andersch. Deftiges und Deutliches über Nürnberger Wörter“, „Nürnberg. Geschichte und Geschichten“, „Nürnbergs Name in Sprichwörtern, Redensarten und Bezeichnungen“, „Nürnberger Straßennamen“). Seine Bücher haben insgesamt eine Auflage von weit über 100 000 Exemplaren erreicht.

Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly sagte: „Manche Erkenntnis über unsere Stadt und ihre Geschichte, über Sprache und Bezeichnungen wüssten wir heute nicht ohne Dr. Herbert Maas. Mit wissenschaftlicher Akribie hat Maas die Nürnberger Mundart analysiert, gepflegt und sie durch seine Arbeit auch manchmal erst wieder lebendig werden lassen. So hat er bei vielen Menschen das Bewusstsein geschärft für die Nürnberger Mundart als Wesensmerkmal der eigenen Identität.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.