Unnötig: Wasserspielplatz am Norikus von Vandalen beschädigt

Vandalismusschaden auf der Baustelle Wasserspielplatz Norikusbucht. Das Bild zeigt einen der frisch angelegten Wege, auf dem Pflastersteine herausgerissen wurden. (Foto: Thomas Schlegel/Biedenbacher Landschaftsbau Kammerstein/Stadt Nürnberg)

NÜRNBERG (pm/nf) - Vandalismus und Diebstahl in der Norikusbucht: In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 17. auf 18. Oktober 2017, haben unbekannte Täter den noch unfertigen Wasserspielplatz in der Norikusbucht am Wöhrder See beschädigt.

Die Täter überwanden die hohen Bauzäune, demolierten Mauern, rissen Pflastersteine heraus und stahlen ein Kabel. Sowohl die betroffene Baufirma als auch der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör), der den Wasserspielplatz errichtet, haben Anzeige erstattet. Die Polizei ermittelt. Die genaue Höhe des Schadens ist noch unklar.
Die Vandalen rissen 600 frisch verlegte Granit-Pflastersteine heraus und verteilten sie überall im Gelände. Betonmauern wurden durch massive Gewalteinwirkung beschädigt. Etliche Abfalleimer wurden mit Farbe besprüht. Darüber hinaus ist ein Starkstromkabel gestohlen worden. Der Diebstahl von Starkstromkabeln war bereits zu einem früheren Zeitpunkt auf dieser Baustelle registriert worden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.