Urlaub auf dem Bauernhof

Tourismusangebot soll weiter forciert werden

WAISCHENFELD (fpo) - Die Anbietergemeinschaft Fränkische Schweiz hat zusammen mit der Tourismuszentrale und dem Bauernhofverein den neuen Katalog Urlaub auf dem Bauernhof in Franken vorgestellt.

Die Anbietergemeinschaft ist die größte Franken. Dies betonten übereinstimmend der Leiter der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz, Franz Xaver Bauer und die Vorsitzende des Bauernhofvereins Karin Wittmann bei der Mitgliederversammlung in Hubenberg bei Waischenfeld. Die zehn fränkischen Anbietergemeinschaften haben insgesamt 230 Mitgliedsbetriebe. Davon sind allein 58 in der Fränkischen Schweiz beheimatet.

Die touristische Vermarktung der Fränkischen Schweiz bedeutet auch Arbeitsplätze, betonte der Geschäftsführer der in Ebermannstadt ansässigen Tourismus-Zentrale. In diesem Zusammenhang nannte Bauer die Zahl von 5.000, davon im Haupterwerb 2.000 und im Nebenerwerb 3000.

Der führende Fremdenverkehrsfachmann berichtete in seinem Referat von 15.000 Gästebetten in der Fränkischen Schweiz und 1,4 Millionen Übernachtungen. In der Tourismuszentrale in Ebermannstadt kommen zur Zeit 300 bis 500 Anfragen täglich an. Zwar sei das Internet heute im Geschäft unerlässlich . Doch wird auch der Katalog weiter nachgefragt, so Bauer.

Er regte darüber hinaus eine Kooperation mit befreundeten Gebieten an und plädierte für Schwerpunktwochen. Die Fränkische Schweiz könnte etwa einen Reiter-Urlaubshof noch gebrauchen und ein Familien-Hotel. Insgesamt nehme der Tourismus in der Fränkische Schweiz stetig zu, doch wächst er nicht so schnell wie der Städtetourismus, erklärte der Leiter der Tourismuszentrale.

Die Veranstaltungspalette für 2008 reicht von Partnerschaft mit Rosi Mittermeier und Christian Neureuther bis hin zu Rundfunkspots. Die Werbemaßnahmen umfassen zudem Messebesuche in Stuttgart (CMT), Berlin (IGW), der Rheinland-Pfalz-Ausstellung in Mainz, Heimat und Brauchtum in Erding, Kirschentag und Apfeltag in München sowie das Zentral- Landwirtschaftsfest in der Landeshauptstadt. Karin Wittmann plädierte in Hubenberg die Chancen der Klassifizierung zu erkennen und zu nutzen. Sterne seien gefragt und gerade Urlaubshöfe in der Fränkischen Schweiz hätten die besten Voraussetzungen dazu.



Unser Foto zeigt die Führungskräfte der Anbietergemeinschaft Urlaub auf dem Bauernhof in der Fränkischen Schweiz bei der Vorstellung des neuen Katalogs und mit dem Werbe-Gockel (v. li.) Karin Wittmann, Christa Endres, Xaver Bauer, Anni Reichold und Geschäftsführer Grau Foto: oh
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.