VAG-Verkaufsautomaten sind bereit für die neuen Zehn-Euro-Scheine

NÜRNBERG/FÜRTH (pm/nf) - Die Europäische Zentralbank die neuen Zehn-Euro-Scheine in Umlauf. Neben veränderter Optik und verbesserten Sicherheitsmerkmalen zeichnen sich die Scheine durch einen geriffelten Rand sowie eine fühlbarere Oberflächenstruktur aus. Damit die Fahrkartenautomaten der VAG die Scheine mit den neuen Merkmalen künftig weiterhin zuverlässig erkennen und akzeptieren, wurde auf jeden der 206 Automaten in Nürnberg, Fürth und Stein eine aktualisierte Software – also ein überarbeitetes Betriebssystem – aufgespielt.

Die neue Software hat die Firma Toyo Networks & System Integration der VAG kostenlos zur Verfügung gestellt. So konnte die Software bereits vorab innerhalb einer Stunde auf allen Geräten gleichzeitig installiert werden. Ob die Erkennung der Scheine tatsächlich funktioniert, stellt sich allerdings erst heraus, da auch die VAG im Vorfeld keine Zehner zum Testen bekommen hat. Sie ist jedoch zuversichtlich, dass die Automaten die Scheine annehmen werden.

Auch die Erkennung der neuen Fünfer im vergangenen Jahr verlief reibungslos. Sollte es dennoch irgendwo haken, ist die VAG dankbar für Hinweise. Übrigens: Die Fahrkartenautomaten haben für alle Scheine Merkmale hinterlegt. Nur wenn mindestens 98 Prozent der erkannten Merkmale eines Scheines mit diesen übereinstimmen, wird er angenommen – unabhängig davon, in welche Richtung der Schein in den Banknoteneinzug eingelegt wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.