Verleihung der Ludwig-Scholz-Medaille 2017

Michael Frieser MdB, Florian Dierl (Leiter des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände), CSU-Fraktionsvorsitzender Sebastian Brehm, Emil Gale, Waldemar Fitzner, Helga Gellinger (alle drei: Sicherheitswacht), Staatsminister Dr. Markus Söder MdL, Bürgermeister Dr. Klemens Gsell, Caroline Merkel (Leiterin des Sigena-Gymnasiums), Helge Fleischhauer (Elternbeiratsvorsitzender des Sigena-Gymnasiums) und Ute Scholz (v.l.). (Foto: oh)
NÜRNBERG (pm/nf) - Zum vierten Mal verliehen Dr. Markus Söder, CSU-Bezirksvorsitzender und Finanzminister, und Ute Scholz, Witwe des Nürnberger Alt-Oberbürgermeisters Ludwig Scholz, die Ludwig-Scholz-Medaille an drei verdiente Nürnberger Institutionen.

In diesem Jahr wurden das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände (vertreten durch Leiter Florian Dierl M.A.), die Sicherheitswacht und das Sigena-Gymnasium mit einer Medaille mit dem Motiv von Ludwig Scholz sowie einer Urkunde geehrt. Für die Sicherheitswacht waren drei - demnächst 20 Jahre engagierte - Mitglieder anwesend: Helga Gellinger, Emil Gale, Waldemar Fitzner. Das Sigena-Gymnasium war vertreten durch die Leiterin Caroline Merkel und weitere Mitglieder der Schulfamilie. Die Laudationes wurden gehalten von zwei ehemaligen Vorsitzenden der CSU-Stadtratsfraktion und dem aktuellen Vorsitzenden: Michael Frieser MdB, Bürgermeister Dr. Klemens Gsell und Sebastian Brehm. Bezirksvorsitzender Dr. Markus Söder betonte in seiner Ansprache die Impulse, die von der Amtszeit Scholz‘ ausgingen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.