Verrücktes Haus beim Erfahrungsfeld

Claus Haupt (dunkles Hemd) führte Frank Thyroff vom Sponsor wbg durch das ,,verrückte Haus“. Kinder der vierten Klasse der Schule des Liebfrauenhauses in Herzogenaurach zeigten die ,,Verrückheiten“. Foto: bayernpress

Herausforderung für Gleichgewichtssinn

NÜRNBERG - Die wbg Nürnberg GmbH hat dieses Jahr zum ersten Mal eine ganze Station auf dem Erfahrungsfeld der Sinne an der Wöhrder Wiese gestellt. Passend zur wbg ist diese ein Haus, allerdings eines der besonderen Art, in dem die Welt schräg zu stehen scheint.
 
Kugeln rollen aufwärts, Menschen bewegen sich in unmöglicher Schieflage und alles scheint der Schwerkraft zu trotzen. Schiefe Böden und schräge Wände sind eine Herausforderung für den Gleichgewichtssinn. Das „Verrückte Haus“ lässt sich mit „Hand und Fuß“ erfahren und trifft so das Motto des diesjährigen Erfahrungsfeldes genau. „Wir freuen uns, dass wir dem Erfahrungsfeld eine weitere Station zur Verfügung stellen konnten, die auch thematisch sehr gut zu uns passt“, so Frank Thyroff, Geschäftsführer der wbg, bei der Begehung des „Verrückten Hauses“.             www.wbg.nuernberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.