Versuchtes Tötungsdelikt in der Königstorpassage - Tatverdächtiger festgenommen

NÜRNBERG(ots) - Nachdem am Freitag, dem 06.11.2015, ein 26-jähriger Mann im U-Bahn-Verteiler des Nürnberger Hauptbahnhofs (Königstorpassage) im Bereich des westlichen Ausgangs zum Burggraben niedergestochen und lebensgefährlich verletzt wurde, gelang es nun, einen dringend Tatverdächtigen festzunehmen.

Der 22-Jährige stammt aus dem Landkreis Nürnberger Land und stellte sich gestern Nachmittag (11.11.2015) selbst bei der Polizei. Er und das Opfer gehören beide dem Drogenmilieu an. Die genauen Hintergründe der Tat sind allerdings noch unklar.

Die Mordkommission war dem mutmaßlichen Täter, der sein Opfer mit einem Messer lebensbedrohlich am Kopf verletzte, schon durch Zeugenhinweise auf die Spur gekommen.

In enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth hatte man bereits einen Haftbefehl vom Amtsgericht Nürnberg gegen den 22-Jährigen erwirkt und nach ihm fahnden lassen.

Der Tatverdächtige wurde nach seiner Festnahme an die Ermittler der Mordkommission überstellt, machte aber bisher keine Angaben zur Sache. Er wird noch heute (12.11.2015) wegen dringenden Verdachts des versuchten Mordes dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt.

Quelle: Alexandra Oberhuber Polizeipräsidium Mittelfranken
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.