Visionen zum Ausprobieren

Veranstalter Oliver Forster (r.) erklärt MdEP Martin Kastler die Vielseitigkeit des Genies Da Vinci. Foto: John R. Braun

NÜRNBERG (ms/mue) - Martin Kastler, Mitglied des Europäischen Parlaments, besuchte in der vergangenen Woche die Ausstellung „Da Vinci – Das Genie“ im ehemaligen Quelle-Areal Nürnberg (Fürther Straße) und war beeindruckt und begeistert zugleich.


Bei einem Rundgang erklärte ihm Veranstalter Oliver Forster das facettenreiche Wirken Leonardo da Vincis, der zwar als Maler durch die Mona Lisa Weltruf erlangte, aber auch Erfinder, Anatom, Ingenieur und vieles mehr war. Da Vinci war seiner Zeit weit voraus – die Ausstellung zeigt rund 200 Werke und Objekte des Visionärs, und entgegen den Verboten bei anderen Ausstellungen dürfen hier zahlreiche Objekte angefasst und ausprobiert werden. Dem geheimnisvollen Lächeln der Mona Lisa wird ein eigener 300 qm großer Bereich gewidmet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.