Volker Kauder in Ziegelstein

CSU-Ortsvorsitzender Günter Vogel, CSU-Kreisvorsitzender Tobias Schmidt und die beiden Nürnberger CSU-Bundestagsabgeordneten Dagmar Wöhrl und Michael Frieser (v.l.n.r.) begrüßten CDU/CSU-Fraktionschef Volker Kauder (M.) auf dem Festgelände der Ziegelsteiner Kirchweih. Foto: Kohlmann

Unions-Fraktionschef zu Besuch im Biergarten der ,,Grünen Au“

NÜRNBERG - Ein bißchen Sorge hatten die beiden Gastgeber Günter Vogel (CSU-Ortsvorsitzender Ziegelstein-Buchenbühl) und Tobias Schmidt (CSU-Kreisvorsitzender Nürnberg-Nord) schon, als der seit lange geplante Auftritt von Unions-Fraktionchef Volker Kauder im Biergarten der ,,Grünen Au“ in Ziegelstein am Vorabend der Kärwa nicht nur mit dem Tag der Bundestagssondersitzung zu den Hilfen für Spanien zusammenfiel, sondern auch das Thermometer sich deutlich unter der 20-Grad-Marke einpendelte.

Doch das Risiko wurde belohnt: Gut 250 interessierte Besucher bekamen dabei nicht nur Angela Merkels wichtigsten Vertrauten zu hören sondern auch in den Genuß eines ,,verlängerten“ Grußworts von Ministerpräsident a.D. Dr. Günther Beckstein, der als Stimmkreisabgeordneter für den Nürnberger Norden über die solide Haushaltspolitik des Freistaats berichtete und damit eine perfekte Überleitung zum Berliner Gast bot.

In seiner mit viel Beifall bedachten Rede begründete Volker Kauder nicht nur die am selben Tag beschlossenen Hilfen für Spanien, sondern gab auch einen Ausblick, mit welchen Instrumenten künftige Finanzkrisen vermieden werden sollen. Strikte Haushaltskonsoliderung, Reformen vor allem in den südlichen EU-Mitgliedstaaten und eine effektive Kontrolle des Finanzsektors seien dabei wichtige Eckpfeiler. Bei allen momentanen Problemen legte Kauder ein entschiedenes Bekenntnis zu Europa und seinen christlich-jüdischen Wurzeln ab. Bayernhymne und Deutschlandlied, intoniert von Georg Pfann und seinen Knoblauchsländer Musikanten, beschlossen den gelungenen Abend.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.