Volksmusik-Star Hansi Hinterseer! Meine Weihnachtsbotschaft an die MarktSpiegel-Leser

Mega-Star Hansi Hinterseer mit dem aktuellen MarktSpiegel! (Foto: Jürgen Friedrich)
 
Hansi Hinterseer ist der Star bei der Sternstunden-Gala des BR am Freitag, 15. Dezember. (Foto: Jürgen Friedrich)

NÜRNBERG (mask) – 30 Goldene Schallplatten. Neunmal Platin. TV-Star. Frauenschwarm. Ski-As. Hansi Hinterseer (63) ist ein Multitalent, begeistert ein Millionenpublikum. Dem MarktSpiegel gab er im Vorfeld der Sternstunden-Gala des BR ein großes Interview!

MarktSpiegel: Herr Hinterseer, was ist das Geheimnis Ihrer ewigen Jugend?
Hansi Hinterseer: ,,Das ist doch immer Ansichtssache, ob jemand gut aussieht. Ich bin in der glücklichen Lage, dass ich seit 25 Jahren meine Musik machen darf, vorher hab ich Sport gemacht. Mir geht's gut, ich bin zufrieden. Ich habe eine tolle Familie, fühle mich wohl, bin dankbar jeden Tag. Das war's schon."

MarktSpiegel: Kennen Sie Nürnberg?
Hansi Hinterseer: ,,Zu wenig! Ich war zwar schon oft hier, habe einige Konzerte gehabt, es war immer gute Stimmung. Die Leute gehen hier gut mit. Aber wenn man auf Tournee ist, hat man nicht so viel Zeit, sich umzuschauen. Du hast vielleicht zwei Stunden vormittags, wo du mal in die Stadt reingehst, einen Kaffee trinkst. Leider zu wenig."

MarktSpiegel: Was ist Ihnen denn aus Nürnberg in Erinnerung geblieben? Haben Sie mal Rostbratwürste probiert?
Hansi Hinterseer: ,,Die gehören dazu (lacht)! Ich mag die Franken einfach gern. Hier ist immer gute Stimmung. Wenn du auf der Bühne stehst, hoffst du natürlich, dass die Menschen Gaudi haben. Die Leute kommen ja zu dir ins Konzert, weil sie mitgehen wollen, nicht einfach nur dasitzen. Das ist auch das Schönste für mich: zu spüren, wenn es den Leuten gefällt. Dann singen sie mit, tanzen mit. Das Miteinander ist mir wichtig."

MarktSpiegel: Haben Sie es schon auf unseren weltberühmten Christkindlesmarkt geschafft?
Hansi Hinterseer: ,,War ich schon! War echt super. Das ist echt fantastisch, auch diese Tradition zu pflegen. Viele wissen ja gar nicht mehr, dass der 24. Dezember die Geburt Christi bedeutet – und nicht den Weihnachtsmann oder sonstwas. Die Nürnberger machen das gut."

MarktSpiegel: War da nicht die Hölle los, als Sie da so unterwegs waren?
Hansi Hinterseer: ,,Na, die Hölle nicht, eher der Himmel."

MarktSpiegel: Sie engagieren sich bei der Sternstunden-Gala des BR für andere Menschen. Warum?
Hansi Hinterseer: ,,Für mich ist immer wieder faszinierend, wie vor Weihnachten Menschen, denen es oft selbst nicht gut geht, Geld spenden. Fünf Euro, zehn Euro. Genial! Da siehst du, dass die Menschen gut sind. Das ist meine Überzeugung. Dass wir Menschen im Prinzip gut sind. All die Wahnsinnigen, die auf der Welt umeinander schießen, die hat's immer schon gegeben, aber der Kern des Menschen ist positiv. Daran glaube ich. Das möchte ich den Menschen mitteilen. Und wenn ich vor Weihnachten den vielen Leuten, denen es nicht so gut geht, eine Freude machen kann, dann bin ich gern dabei."

MarktSpiegel: ...und Sie kämpfen für die Schmetterlingskinder!
Hansi Hinterseer: ,,Kinder, deren Haut so verletzlich ist, wie die Flügel eines Schmetterlings. Wir haben in Österreich allein 500 Fälle dieser Genkrankheit zwischen Unter- und Oberhaut. Diese Kinder müssen jeden Tag verbunden werden, es gibt keine Heilung bis jetzt. Auch die Eltern leiden unfassbar darunter, außerdem entstehen ihnen enorme Kosten. Durch einen Fall in meinem persönlichen Umfeld bin ich darauf aufmerksam geworden und versuche jetzt zu helfen."

MarktSpiegel: Am 27. Februar sind Sie in der Arena, starten Ihre neue Tournee in Nürnberg. Worauf dürfen sich Ihre Fans freuen?
Hansi Hinterseer: ,,Ich hoffe: auf gute Stimmung. Ich bringe die neuen Lieder von meinem neuen Album mit, aber auch ältere Titel. Mittlerweile habe ich 400 Lieder, da muss ich schon genau aussuchen."

MarktSpiegel: Fahren Sie eigentlich noch Ski?
Hansi Hinterseer: ,,Ja. Gmiatlich."
1 Kommentar
6
Gerda Böhle-Brauers aus Nürnberger Land | 14.12.2017 | 19:14   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.