Vorbilder in Sachen Energieeinsparung

Gruppenfoto mit den Ausgezeichneten und der Jury des Projektes „energie.effizienz.gewinner“. (Foto: © Kurt Fuchs ENERGIERegion Nürnberg e.V.)
NÜRNBERG (pm/vs) - Im wunderschönen Renaissance-Ambiente des historischen Hirsvogelsaals sind dieser Tage sieben fränkische Unternehmen für ihr Bemühen um umfassende Energieeffizienzmaßnahmen und Engagement im Klimaschutz geehrt worden.
Die Auszeichnung mit dem Titel „energie.effizienz.gewinner“ ist im Rahmen der Initiative „green.economy.nuernberg“ und gemeinsam mit den Partnern Sparkasse Nürnberg, Wirtschaftsreferat Nürnberg, N-ERGIE Effizienz GmbH, Energiecampus Nürnberg und „2be_die markenmacher“ ins Leben gerufen worden. Bei der Premiere sind folgende Unternehmen für ihre vorbildlichen Energiesparmaßnahmen ausgezeichnet worden: Creativhotel Luise (Erlangen), Hotel & Restaurant Schwarzer Bock (Ansbach), NürnbergMesse GmbH (Nürnberg), petz industries GmbH & Co. KG (Teuschnitz/Nürnberg), Schulte & Schmidt GmbH & Co Leichtmetallgießerei KG (Nürnberg) und SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG (Nürnberg). Zudem wurde der Energiepark Hirschaid (Hirschaid) mit einer Sonderauszeichnung für ein innovatives Gesamtkonzept geehrt.
Nach der Begrüßung der Gäste durch Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke umriss Dr. Jens Hauch, Geschäftsführer der „ENERGIERegion Nürnberg e.V.“, die Bedeutung energieeffizienter Maßnahmen in den Betrieben. Ziel der Auszeichnung, die künftig zweimal im Jahr verliehen wird, sei es, Erfolge vorzustellen und andere für dieses Thema zu sensibilisieren. Stefan Schinke, Firmenkunden-Chef der Sparkasse Nürnberg, freute sich über den Trend, dass immer mehr Privathaushalte geeignete Maßnahmen ergriffen, um Energie einzusparen. Jetzt sei es an der Zeit, dies auch mit Nachdruck in den Betrieben umzusetzen und vorbildliche Ergebnisse der Öffentlichkeit zu präsentieren.
Die Auszeichnung war ein Höhepunkt des aktuell stattgefundenen „Green Factory Bavaria Kolloqiums“, das in den Räumen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der FAU in Nürnberg veranstaltet worden ist. Es bot Unternehmern und Verantwortungsträgern aus der heimischen Wirtschaft die Möglichkeit, sich in Fachbeiträgen über erfolgreiche Maßnahmen aus der industriellen Praxis sowie aus der Wissenschaft zum Thema „energie- und ressourceneffiziente Produktion“ zu informieren.
Weitere Informationen, auch zu den Bewerbungsformalitäten für die nächste Runde der Auszeichung „energie.effizienz.gewinner“ gibt es im Internet unter www.energieregion.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.