Vorsicht! Erneut eine Vielzahl von BMW aufgebrochen

Zeugen gesucht

NÜRNBERG/FÜRTH (ots) - Im Zeitraum vom 29. Juni 2015 bis 1. Juli 2015 wurden in den Stadtgebieten Nürnberg und Fürth insgesamt zehn Fahrzeuge der Marke BMW und ein Pkw Mercedes Benz aufgebrochen. Auch diesmal hatten es die Täter auf die fest eingebauten Navigations- und Steuereinheiten abgesehen.


Bereits in der Nacht von Montag auf Dienstag gingen die Unbekannten zwei Fahrzeuge in Fürth-Stadeln (Martin-Behaim-Straße und Gebrüder-Grimm-Straße) und einen in der Bohnenstraße (Fürth-Ronhof) geparkten Pkw an. Aus zwei Fahrzeugen der Marke BMW wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ebenfalls in Fürth Ronhof (Kronacher Straße) die Navigationsgeräte ausgebaut.

Im Nürnberger Süden brachen die Unbekannten in der Nacht zum 1. Juli 2015 fünf Fahrzeuge in den Stadtteilen Herpersdorf (Dompfaffweg, Albrecht-Achilles-Straße) und Weiherhaus (Gustav Jung-Straße, Klosterweg) auf.

In allen Fällen schlugen die Täter eine Fensterscheibe des betreffenden Fahrzeugs ein und rissen mit brachialer Gewalt die Mittelkonsole heraus, um somit das Steuerelement und den eingebauten Bildschirm zu entwenden. Die entwendeten Geräte weisen einen Gesamtwert von mehreren zehntausend Euro auf.

Auf die Parksensoren und die Tagfahrlichter eines am Franz-Reichel-Ring (Nürnberg-Langwasser) geparkten Mercedes-Benz hatten es letzte Nacht ebenfalls Unbekannte abgesehen. Die hier entwendeten Fahrzeugteile weisen einen Gesamtwert von circa 5000 Euro auf.

Die zuständigen Fachkommissariate der Nürnberger und Fürther Kriminalpolizeien haben die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise und verdächtige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem oben genannten Sachverhalt können dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 mitgeteilt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.