Vorstellung der Planung zum „Auto Krauss Areal“

NÜRNBERG (pm/nf) - Über die Planungen des ehemaligen „Auto Krauss Areals“ informiert der Architekt und Stadtplaner Johann Spengler von „steidle architekten“. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Neben weiteren realisierten Projekten des Architekturbüros wird am Dienstag, 21. Februar 2017, um 19 Uhr der prämierte Entwurf des Wettbewerbs „Quartier am Luitpoldhain – Auto Krauss Areal“ vorgestellt. Die Präsentation findet im Offenen Büro, Lorenzer Straße 30, statt.

Das ehemalige „Auto Krauss Areal“ ist eines der letzten großen Entwicklungspotentiale in der Südstadt. Das rund 28 000 Quadratmeter große Areal befindet sich im Übergangsbereich zu gewachsenen Wohnquartieren, jedoch auch in Nachbarschaft zur Bundesagentur für Arbeit, der Meistersingerhalle sowie dem Luitpoldhain als Grün- und Erholungsraum. Der Eigentümer, die KIB Gruppe, will eine hohe Qualität des Quartiers gewährleisten und hat deshalb sechs international tätige Architekturbüros zu einem konkurrierenden Verfahren eingeladen. Die Entscheidung fiel mit „steidle architekten“ auf ein renommiertes Büro aus München, das seit den 1970er Jahren die Entwicklung der Architektur in Deutschland prägt und bereits zahlreiche Auszeichnungen und Preise gewonnen hat.

Ziel ist es, das denkmalgeschützte Gebäude zu erhalten. Außerdem soll das neue Quartier mit einer Mischung aus Wohnen, Arbeiten und Handel ein städtebaulich überzeugendes Gesamtkonzept bieten, das eine angenehme Wohnatmosphäre mit Freiräumen sowie öffentlichen und privaten Außenräumen schafft. Eine besondere Herausforderung besteht im Umgang mit der viel befahrenen Hainstraße, die eine der Hauptachsen für den motorisierten Individualverkehr in die Innenstadt bildet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.