Wahl 2008: Bestquoten für Balleis

Erlangens Oberbürgermeister ist für seine gute Arbeit belohnt worden

ERLANGEN - Erlangens Oberbürgermeister wird auch in den kommenden sechs Jahren Dr. Siegfried Balleis (CSU) heißen. Der Amtsinhaber wurde bei den Kommunalwahlen am Sonntag mit 55,76 Prozent der abgegebenen Stimmen erneut in seinem Amt bestätigt.

Herausforderin Ursula Lanig (SPD) erreichte 33,15 Prozent und konnte ein leichten Stimmenzuwachs zu den letzten Kommunalwahlen verzeichnen. Oberbürgermeister Dr. Sigfried Balleis gratulierte seinen drei Mitbewerbern und Mitbewerberinnen für den "stets fairen Wahlkampf, der eigentlich eher ein Wahlwettbewerb gewesen und der von allen Seiten mit hohem persönlichen Einsatz geführt worden ist".

Balleis bedankte sich nach der Feststellung des vorläufigen Wahlergebnisses durch Gemeindewahlleiterin Marlene Wüstner zunächst allen Bürgerinnen und Bürgern, die von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht hatten.  

Die weiteren Bewerber um das höchste Amt, das die Hugenottenstadt zu vergeben hat, punkteten im einstelligen Bereich.  

So kam Grüne Liste-Kandidat Helmut Wening auf 7,09 Prozent und ödp-Vertreterin Jutta Helm auf 4,0 Prozent.  

 Im zukünftigen Stadtrat gehen  22 Sitze an die CSU, 13 Sitze an die SPD, 6 Sitze an die Grünen, 4 Sitze an FDP, 1 Sitz an die F.G.W., 2 Sitze an die ödp, 2 Sitze an die erli. Die  Wahlbeteiligung lag in Erlangen insgesamt bei 51,9 Prozent.  

Die genauen Ergebnisse der Stadtwahlen und die exakten Stimmabgaben im Landkreis können auf der Internetseite der Stadt Erlangen eingesehen werden. 

> www.erlangen.de 



Freude über das gute Wahlergebnis v.li.n.re.: Der bayrische Innenminister Joachim Herrmann, Angelika Balleis und Oberbürgermeister Dr. Siegfried Balleis.        Foto: Iwann
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.