Wahnsinn! - Ganz Franken feiert in Schwabach

 

Tausende von Besuchern werden in der Goldschlägerstadt erwartet

SCHWABACH - Wenn der bayerische Ministerpräsident ein Fest in der Goldschlägerstadt besucht, dann steht entweder die Landtagswahl vor der Türe oder es wird etwas ganz Besonderes geboten. Am kommenden Samstag ist letzteres der Fall, denn die achte Auflage „Tag der Franken“ findet in diesem Jahr in Schwabach statt. Da das Fest nur im Jahresturnus stattfindet und immer eine andere fränkische Stadt als Ausrichter zum Zuge kommt, darf der Veranstaltungsreigen – ähnlich einer Landesgartenschau – als Jahrhundertereignis bezeichnet werden.

Unter dem Motto „Frauen in Franken“ bieten die Stadt, Vereine, Verbände, Organisationen aber auch Geschäftsleute deshalb auch ein derart facettenreiches Programm an, dass man selbst bei besten Vorsätzen nur einen Bruchteil der interessanten, informativen und unterhaltendenden Veranstaltungen besuchen kann.
Bereits im Vorfeld ist einiges geboten: Am 5. Juli findet im „Das Cafe“ um 18.30 Uhr die Vernissage „Frauenkalender“ statt. Der Erlös ist für das Schwabacher Frauenhaus und der ZAK-Kindertagesstätte bestimmt. Am Freitag wird in der Galerie Bürgerhaus um 19.00 Uhr die Ausstellung „Starke Frauen“ des Schwabacher Künstlerbundes eröffnet. Von 19.00 bis 24.00 Uhr findet im Innenhof des Alten DG ein Open-Air-Konzert der Adolph von Henselt-Musikschule statt, und ebenfalls am Freitag zeigt das Hans-Kipfstuhl-Theater um 19.30 Uhr nochmals die Aufführung „Die Hexe von Schwabach“. Leider ist diese einmalige Vorstellung bereits ausverkauft. Mit etwas Glück kann man jedoch noch Karten für die Generalprobe – Donnerstag, 5. Juli, 19.30 Uhr, Kartentelefon 09122/15540 oder 09122 /81514 – ergattern.

Viel Prominenz
Am Samstag wird der „Tag der Franken“ um 9.00 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in fränkischer Mundart auf der Bühne am Königsplatz eröffnet. Es folgt um 10.00 Uhr ein Stelldichein der „fränkischen Königinnen“. Anschließend werden der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer, Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, Oberbürgermeister Matthias Thürauf sowie die Sprecherin der Partner, MdL Helga Schmitt-Bussinger ihre Festansprachen halten. Gegen 11.30 Uhr heißt es dann „Freche Fragen an Fränkische Frauen“. Unter der Moderation der beiden Vollblut-Comedians Volker Heißmann und Martin Rassau lassen sich Barbara Stamm (Landtagspräsidentin), Elisabeth Hann von Weyhern (Regionalbischöfin), Susanne Lang (Geschäftsführerin von Mekra-Lang), Diana Liberova (Vorsitzende des Ausländerbeirats Nürnberg), Hildegund Rüger (Präsidentin des Bayerischen Landfrauenrates) sowie die Schriftstellerin Sabine Weigand auf den sicher lustigen Spießrutenlauf ein. Das gesamte Programm findet sich im Internet unter www.schwabach.de/feste/119284.html

Verkehrsbehinderungen am „Tag der Franken“
Am 7. Juli veranstalten der Bezirk Mittelfranken und die Stadt Schwabach in der Schwabacher Innenstadt den Tag der Franken. Nachdem an diesem Tag viele Gäste von nah und fern erwartet werden, kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Straßensperrungen 
Folgende Straßen werden an diesem Samstag für den Gesamtverkehr gesperrt:
Martin-Luther-Platz zwischen Ludwigstraße und Rathausgasse Rathausgasse zwischen Zufahrt Tiefgarage und Königsplatz Bachgasse zwischen Auf der Aich und Nürnberger Straße Silbergasse zwischen Friedrichstraße und Bachgasse Friedrichstraße ab der Nürnberger Straße von 13.00 Uhr bis 23.00 Uhr. Die Zufahrt zur Tiefgarage in der Rathausgasse ist an diesem Tag nur über die Südliche Ringstraße möglich. Im Bedarfsfall werden die Straßensperrungen um Kappadozia Rosenberger und einen Teil der Ludwigstraße erweitert.

Bushaltestellen
Aufgrund der Veranstaltung können die Haltestellen Martin-Luther-Platz, Schöner Brunnen und Königstraße nicht angefahren werden. Die Fahrgäste werden gebeten, die Informationen an den Haltestellen und in den Bussen zu beachten.

Shuttleverkehr – geringe Parkmöglichkeiten
Da viele auswärtige Gäste mit Autos anreisen werden, könnten die Parkmöglichkeiten an diesem Tag eher knapp werden. Für Besucher verkehrt ein kostenloser Shuttle-Bus halbstündlich vom Bahnhof und vom Sportgelände SC04 in die Innenstadt (Schillerplatz) sowie von 17.00 bis 22.00 Uhr vom Schillerplatz ins Stadtmuseum.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.