Warnstreik bei der VAG führt zu Fahrtausfällen, insbesondere bei Straßenbahn und Bus

Symbolbild (Foto: © Sven Bähren - Fotolia.com)

Die dbb tarifunion/NahVG streikt heute, Mittwoch, 18. Juni 2014 den öffentlichen Personennahverkehr in Nürnberg. Dieser soll, so die dbb auf ihrer Internetseite, bis voraussichtlich 13.00 Uhr dauern. Die Kunden der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg müssen deshalb damit rechnen, dass einzelne Fahrten ausfallen, weil Mitarbeiter ihren Dienst nicht antreten.



Aktuelles - Wichtig für Sie:

- U1: fährt durchgehend in einem 10-Minuten-Takt, es sind nur vereinzelt Verzögerungen möglich.
- U2 und U3: keine Beeinträchtigungen
- Straßenbahnlinien 4 bis 9: Es kommt zu Fahrtausfällen und Verzögerungen. Die Linien verkehren nur alle ca. 20 Minuten, einzelne Wagen verkehren
- Buslinien Nürnberg: Es kommt zu Fahrtausfällen und Verzögerungen auf allen Linien
- Buslinien Fürth und Erlangen: Es kommt zu Fahrtausfällen und Verzögerungen auf allen Linien
- Die S-Bahnen der Deutschen Bahn sind nicht vom Streik betroffen und fahren wie gewohnt
- Unter start.vag.de können Fahrgäste die nächten Abfahrten an Ihrer Haltestelle in Echtzeit abrufen. Angaben, die in Klammern stehen, beispielsweise "( 5 Min.)" sind Fahrten die aufgrund des Streiks nicht durchgeführt werden. Für die U-Bahn ist dieser Service leider noch nicht verfügbar, hier sind alle Angaben nur nach Fahrplan. Aufgrund der ständig wechselnden Betriebssituation kann es jedoch auch hier vereinzelt zu irrtümlichen Angaben kommen.
- Evtl. sind auch Auswirkungen und Verzögerungen nach 13.00 Uhr möglich
- grundsätzlich werden keine Fahrpreiserstattung oder Kostenübernahme vorgesehen aufgrund von höherer Gewalt so heißt es
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.