Warnstreiks können Stadtverwaltung beeinträchtigen

NÜRNBERG (pm/nf) - Am 28. und 29. April 2016 findet in Potsdam die 3. Verhandlungsrunde zu den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst statt.

Im Vorfeld wurden Warnstreiks angekündigt: Am Donnerstag, 21. April 2016, muss die Nürnberger Bevölkerung ganztägig mit Einschränkungen bei Behördenbesuchen in der Stadtverwaltung sowie bei der Betreuung der Kinder in den städtischen Kindertagesstätten rechnen. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, verschiebbare Ämtergänge auf einen anderen Tag zu verlegen oder sich kurzfristig im Internet auf der Website der jeweiligen Dienststelle zu informieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.