wbg Nürnberg unterstützt Schulmittelaktion des Nürnberger Netzes gegen Armut

Über die Zuwendung, die von Frank Thyroff, Vorsitzender des Vorstandes der wbg 2000 Stiftung, übergeben wurde, freuten sich Beate Barthmann, Stab Armutsprävention der Stadt Nürnberg, Brigitte Lischka, BRK-Kreisgeschäftsführerin, Alexandra Glatz, BRK- Sozialberatung, und Ulrike Sing, Leiterin Soziale Arbeit und Pflege beim BRK (v.l.). (Foto: Dieter Barth)
6.000 Euro-Spende für Schulmaterialien

NÜRNBERG (pm/nf) - Die wbg Nürnberg unterstützt mit einer Spende in Höhe von 6.000 Euro die Schulmittelaktion des Nürnberger Netzes gegen Armut. Das Bayerische Rote Kreuz als Netzmitglied und Ausgabeakteur bekommt den Wert der Spende in Form 120 Schulrucksäcken.


Die Rucksäcke sind für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse gedacht. „Unser Engagement für die Stadt und Gesellschaft beinhaltet nicht nur die Schaffung und Bereitstellung von preiswertem Wohnraum. Seit Jahrzehnten engagieren wir uns auf vielen Ebenen auch für Kinder und Jugendliche. Deshalb unterstützen wir diese tolle Aktion großzügig, um möglichst für alle Kinder die gleichberechtigte Teilhabe am Unterricht zu ermöglichen“, stellt wbg-Geschäftsführer Frank Thyroff im Rahmen der Spendenübergabe fest. wbg-Chef Frank Thyroff übergab die Spende an Alexandra Glatz, BRK-Sozialberatung, und Ulrike Sing, BRK-Abteilungsleiterin Sozialarbeit und Pflege.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.