Weihnachtsbäume und Eisenbahnträume

Die Eisenbahnausstellung zieht alle Generationen an. Foto: oh

Zwei Ausstellungen in der Kaiserpfalz

FORCHHEIM - In der historischen Kaiserpfalz in Forchheim sind in der Adventszeit gleich zwei Sonderausstellungen im Pfalzmuseum zu sehen. Christbäume erstrahlen in weihnachtlichem Glanz im Rahmen der Sonderausstellung „Verzauberte Bäume – Christbaumschmuck aus alter Zeit“, die noch bis 6. Januar die Geschichte der festlich geschmückten Bäume erzählt. Parallel dazu wird noch eine Eisenbahnausstellung mit der Lehmann-Großbahn präsentiert.

Die Sonderausstellung „Verzauberte Bäume - Christbaumschmuck aus alter Zeit“ blickt weit zurück bis in die vorchristliche Zeit: Schon damals gab es den Brauch, zum Jahreswechsel, also der Mitwinterzeit, das Haus mit immergrünen Zweigen zu schmücken. Man glaubte, diese Zweige würden Unheil und böse Geister abwehren. Dieser Brauch hielt sich auch noch, als das Christentum in Europa schon verbreitet war. Die Eisenbahnausstellung dagegen macht den Besuch in der Kaiserpfalz für Groß und Klein zu einem Erlebnis: Die Lehmann Großbahn fährt mit verschiedenen HO-Modellbahnen auf einer detailreichen Messeanlage. Szenerien aus dem Stadtleben haben die Ausstellungsmacher lebensecht gestaltet.


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag  15.00 - 18.30 Uhr
Samstag/Sonntag  11.30 - 18.30 Uhr



Achtung: Am 24., 25. und 31. Dezember sowie am 1. Januar sind die Austellungen geschlossen.






Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.