Weltweite Aktion am Samstag: Stadt Nürnberg beteiligt sich an „Earth Hour 2015“

Auch die Stadt Nürnberg beteiligt sich am Samstag, 28. März 2015, ab 20.30 Uhr an der weltweiten Aktion ,,Earth Hour 2015". (Foto: Fotolia)
NÜRNBERG (pm/nf) - Kaiserburg, Lorenzkirche, St. Sebald, Schöner Brunnen, das Opernhaus und fünfzig weitere historisch bedeutsame Gebäude versinken am Samstag, 28. März 2015, um 20.30 Uhr, für eine Stunde im Dunkeln. Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) bereitet diese Aktion aktuell vor. Die Straßenbeleuchtung bleibt aus Sicherheitsgründen angeschaltet.

Hintergrund der „Earth Hour 2015“ bildet eine weltweite Gemeinschaftsaktion, die seit neun Jahren vom WWF ausgerichtet wird. Die „WWF-Earth Hour“ ist eine einfache Idee, die schnell zu einem weltweiten Ereignis wurde: 2015 schalten zum neunten Mal Millionen von Menschen überall auf der Erde für eine Stunde gleichzeitig das Licht aus. Unzählige Gebäude und Sehenswürdigkeiten versinken dann 60 Minuten lang im Dunkeln – als globales Zeichen für den Schutz unseres Planeten. Die Aktion motiviert Millionen Menschen dazu, umweltfreundlicher zu leben und zu handeln – weit über die sechzig Minuten hinaus.

Alles begann 2007 im australischen Sydney. Mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte nahmen am 31. März 2007 an der ersten „Earth Hour“ teil und schalteten bei sich zu Hause für eine Stunde das Licht aus, um ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. Ein Jahr später erreichte „Earth Hour“ 370 Städte in 35 Ländern verteilt über 18 Zeitzonen.

Die Stadt Nürnberg steht hinter den Zielen der „WWF-Earth Hour“ und ruft alle Nürnbergerinnen und Nürnberger zur breiten Teilnahme auf. Begleitet wird die „Earth Hour“ mit vielfältigen Aktionen und Kampagnen. In den sozialen Netzwerken stößt sie auf breite Resonanz.
Weitere Informationen im Internet:
www.wwf.de/earth-hour-2015
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.