Wenn das Theaterstück zur Wissenschaft wird

Auch der Kurs „Gegenwartstheater, Theaterspiel, Performancekunst – eine wissenschaftliche Annäherung“ ist Bestandteil der JuniorAkademie. Foto: oh

Sommerferienprogramm mit der JuniorAkademie Bayern

POTTENSTEIN - Vom 4. bis 18. August geht die JuniorAkademie Bayern in die nächste Runde. Auch heuer kommen 40 Schülerinnen und Schüler in den Sommerferien nach Pottenstein, um sich von hochrangigen Dozenten für die Wissenschaft begeistern zu lassen.

Veranstalter der JuniorAkademie ist das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS.
Prof. Albert Heuberger, seit Herbst letzten Jahres Leiter des Fraunhofer IIS, ist von der Akademie genauso überzeugt wie sein Vorgänger: „Prof. Gerhäuser musste mir das Versprechen, die JuniorAkademie weiterzuführen, nicht wirklich abnehmen. In Pottenstein hatte ich Gelegenheit, an der JuniorAkademie teilzunehmen und diesen Geist, diesen Elan und diese unbekümmerte Neugier mitzuerleben. Ich denke, das ist eine sehr gute Sache. Ich freue mich, dass das Fraunhofer IIS diese Investition weiterhin tätigen kann und wir die JuniorAkademie weiter unterstützen können.“

Besuch im Fraunhofer IIS am 13. und 14. August 
40 Acht- und Neuntklässer aus bayerischen Gymnasien und Realschulen wollen die Ferien dazu nutzen, sich intensiv mit wissenschaftlichen Inhalten auseinanderzusetzen. Die angebotenen Kurse befassen sie sich mit „Quarten, Quinten und Oktaven – Mathematik zur Musik“, „Physik auf der Bühne – verblüffende Experimente zwischen Alltag und Physikunterricht“ und „Gegenwartstheater, Theaterspiel, Performancekunst – eine wissenschaftliche Annäherung“. Neu ist diesmal der Kurs „Multimedia-Programmierung – der kreative Umgang mit Computern“. Er vermittelt Grundlagen des Programmierens und gibt einen Überblick über verschiedene Programmiersprachen. Anschließend entwickeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Anwendungen zur Verarbeitung von Bild- und Tonsignalen.

Die Schülerinnen und Schüler werden tief in je eines der vier Kursthemen eindringen, sich mit anderen Teilnehmern austauschen und eventuell schon eine berufliche Orientierung finden. Ergänzt werden die Fachkurse mit Angeboten zu Improvisationstheater, Musik, Schreibwerkstatt und Sport sowie einem Besuch im Fraunhofer IIS am 13. und 14. August in Erlangen-Tennenlohe. Beim Abschlussabend am 17. August im Fraunhofer IIS präsentieren die Schülerinnen und Schüler dann Gelerntes und Einstudiertes aus den Kursen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.